Handball | 2. Bundesliga Hiobsbotschaft für Elbflorenz: Torhüter Noack fällt mindestens sechs Monate aus

Verletzungspech beim HC Elbflorenz: Die Dresdner müssen mindestens ein halbes Jahr auf die Dienste von Marius Noack verzichten. Der Torhüter verletzte sich beim Trainingsauftakt am linken Knie.

Marius Noack
Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Marius Noack wird dem HC Elbflorenz für mindestens sechs Monate fehlen. Der 21 Jahre alte Torhüter zog sich beim Trainingsauftakt der Dresdner eine Verletzung am linken Knie zu. Das teilte der Zweitligist am Donnerstag (29. Juli) mit. Noack kam zum Ende der vergangenen Saison vermehrt zu Einsatzzeiten und stand in acht Partien für die Sachsen auf der Platte. Das Torhüterduo Mario Huhnstock/Max Mohns steht der Mannschaft von Rico Göde in der Saisonvorbereitung aber weiter zur Verfügung.

Wöhler: "Wird sich von diesem Rückschlag erholen"

"Wir bedauern die Verletzung von Marius sehr, welche ihn in seiner aktuellen Weiterentwicklung ausbremst. Aber er ist ein noch junger Spieler, wird sich von diesem Rückschlag erholen und bestmöglich zurückkommen. Dazu werden wir ihm natürlich die notwendige Zeit geben", erklärte HCE-Manager Karsten Wöhler.

pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Philipp Weber
Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter
Alle anzeigen (116)

0 Kommentare