Handball | 2. Bundesliga EHV Aue länger ohne Defensivakteur Lux

Der EHV Aue muss weite Teile der Vorrunde in der 2. Handball-Bundesliga ohne einen wichtigen Defensivakteur auskommen. Kevin Lux fällt nach einer Knieverletzung vorerst aus.

Kevin Lux (EHV Aue)
Bildrechte: imago images/Matthias Rietschel

Abwehrchef Kevin Lux von Handball-Zweitligist EHV Aue fällt länger aus. Der 23-Jährige zog sich im Training eine Knieverletzung zu.

Manager Rüdiger Jurke sagte der "Freien Presse": "Der Meniskus muss angenäht werden. Damit fällt der Spieler für drei Monate aus. Für Kevin tut es mir sehr leid, da er in den letzten Jahren einige Verletzungen erleiden musste. Natürlich fehlt er uns. Aber ich weiß, dass er kämpft und Ende des Jahres wieder auf dem Parkett stehen wird." Der gebürtige Strausberger war 2018 aus Rostock gekommen. Der Kreisläufer, der überwiegend in der Abwehr eingesetzt wird, besitzt noch einen Vertrag bis 2022.

cke

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
BSV Sachsen Zwickau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (65)

Dieses Thema im Programm: Sachsenspiegel | 11. August 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare