Handball | 2. Bundesliga Neuer Trainer in Eisenach: Schweizer Kaufmann beerbt Murfuni

Ein Schweizer soll es richten: Nach der Entlassung von Trainer Markus Murfuni hat Handball-Zweitligist ThSV Eisenach Ersatz gefunden und Misha Kaufmann verpflichtet. Mit dem 37-Jährigen hatten die Wartburgstädter schon länger Kontakt.

Sport

Misha Kaufmann, Trainer THSV Eisenach, während eines Interviews. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der ThSV Eisenach hat einen neuen Trainer. Wie der Handball-Zweitligist am Montag (18. 10.2021) bekannt gab, wird künftig der Schweizer Misha Kaufmann die Geschicke bei den Thüringern leiten. Der 37-Jährige beerbt Markus Murfuni, der vergangene Woche wegen Erfolglosigkeit von seinem Posten freigestellt wurde.

Misha Kaufmann
Misha Kaufmann soll es bei den Eisenachern richten. (Archiv) Bildrechte: Alexander Wagner

Kontakt bestand schon lange

Kaufmann amtierte gut fünf Jahre als Cheftrainer beim HSC Suhr Aarau. Mit dem Schweizer Klub feierte er noch am Sonntag im EHF-European-Cup einen 25:23-Erfolg über Förthof UHK Krems (AUT). Eisenachs Manager Rene Witte bestätigte, dass die Wartburgstädter schon länger Kontakt zu Kaufmann hatten: "Er ist ein absoluter Trainer mit klarem System und klarem Abwehrkonzept. Wir hoffen, er kann in unserer Mannschaft für klare Strukturen sorgen."

Erfüllung eines Kindheitstraumes

Für Misha Kaufmann indes geht "ein Kindheitstraum" in Erfüllung, in Deutschland arbeiten zu dürfen. Er habe nicht gezögert, bei der Anfrage aus der Wartburgstadt Ja zu sagen. Den Verantwortlichen beim HSC Suhr Aarau dankte er ausdrücklich dafür, "dass sie mir diesen Karriereschritt ermöglichen".

jmd/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Füchse Berlin - SC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viele Fans in einem Stadion.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (109)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 13. Oktober 2021 | 16:40 Uhr

0 Kommentare