Handball | Bundesliga Neuzugang beim SC DHfK Leipzig: Simon Ernst kommt aus Berlin

Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig bastelt am Kader für die neue Saison. Mit Simon Ernst kommt einer, der die Position von Philipp Weber aus dem Effeff beherrscht. Ein Top-Zugang, wenn da nicht die drei Kreuzbandrisse wären.

Der SC DHfK Leipzig muss in der kommenden Saison die Lücke, die Philipp Weber (wechselt zum SC Magdeburg) hinterlässt, schließen. Dafür will der Handball-Bundesligist mit drei zentralen Rückraumspielern starten. Einer davon ist Simon Ernst. Der 27-Jährige wechselt im Sommer von den Füchsen Berlin nach Leipzig.

Ernst - der Allrounder

Ernst gilt als Allrounder und unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Er soll vor allem für Entlastung in der Abwehr und im Tempospiel sorgen, mit seiner Erfahrung aber auch Luca Witzke auf der Spielmacher-Position unterstützen. Mit seinen 1,96 Meter besticht Ernst vor allem mit einer gewaltigen Wurfkraft und viel Übersicht. Dazu kommt eine Menge Erfahrung.

Drei Kreuzbandrisse und trotzdem weiter am Ball

André Haber
Haber über Ernst: "Er ist ein Kämpfer." Bildrechte: imago images/Hartenfelser

2015 schaffte er den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft. Mit der DHB-Auswahl holte er 2016 den Europameistertitel. Im Jahr 2018 wechselte der 39-malige Nationalspieler zu den Füchsen Berlin. Ein Top-Neuzugang, wenn da nicht die drei Kreuzbandrisse wären. "Er ist ein Kämpfer, der Erfahrung und Führungsqualitäten mitbringt, die wir brauchen, um besser zu werden. Das hat er nicht nur durch seinen Karriereweg eindrucksvoll untermauert", freut sich DHfK-Trainer André Haber auf seinen Neuen.

Ernst: "Möchte Erfolgsgeschichte weiterschreiben"

Ernst fühle sich mit dem sehr "emotionalen Handball", für den der SC DHfK stehe, wohl: "Mit dieser Spielweise kann ich mich zu einhundert Prozent identifizieren. Mein Ziel ist es, ganz egal in welcher Rolle, meinen Teil dazu beizutragen, die Erfolgsgeschichte des SC DHfK weiterzuschreiben", sagte der Neuzugang und legte nach: "Ich freue mich außerdem schon brutal darauf, irgendwann wieder vor einer hoffentlich vollen Halle zu spielen."

Neben Witzke und Ernst will der SC DHfK in Kürze einen dritten zentralen Rückraumspieler verpflichten.

sst

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 21. April 2021 | 17:45 Uhr

0 Kommentare