Handball | EHF-Cup Nichts für schwache Nerven: THC bucht Viertelfinal-Ticket

4. Spieltag

Der Thüringer HC hat das Viertelfinale im EHF-Cup erreicht. Der Heimsieg gegen Debrecen, der das Weiterkommen perfekt machte, hing allerdings am seidenen Faden.

Handball-Bundesligist Thüringer HC hat das Viertelfinale im EHF-Cup klar gemacht. Im vierten von sechs Gruppenspielen feierte das Team von Herbert Müller am Sonntag mit einem 26:23 über VSC Debrecen den vierten Sieg.

Bis kurz vor Schluss sah es nach einer Heim-Niederlage aus

Der fiel allerdings schwerer als beim 26:19 im ersten Aufeinandertreffen vor einer Woche. In Halbzeit eins ging es hin und her. Die Ungarinnen führten zeitweise, zur Pause lagen dann die Gastgeberinnen 15:13 vorne. Der Vorsprung wurde aber verspielt. Beim 21:23 (53.) musste Torfrau Giegerich ihr Team zweimal im Spiel halten. Dann legte der THC einen beeindruckenden Schlussspurt hin: Vorne trafen Bölk (57.), Scheffknecht (58.) und Lopes (59.). Hinten hielt erneut Giegerich bzw. verfehlten die Gäste. Sazdovska und Lopes macht den 5:0-Lauf perfekt und damit den Deckel drauf. . Überragende Werferin war erneut die österreichische Nationalspielerin Beate Scheffknecht mit neun Treffern.

Beate Scheffknecht vom Thüringer HC 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Final4"-Auslosung: THC vor Hürde Metzingen

Auslosung: Final4 im Pokal mit DHB-Pressesprecherin Nadine Doering
Auslosung: DHB-Pressesprecherin Nadine Doering Bildrechte: imago images/Eibner

Am Vortag hatte die deutsche Nationalspielerin Marielle Bohm das "Final-Four" im DHB-Pokal ausgelost. Die ehemalige THC-Spielerin loste TuS Metzingen zum Titelverteidiger aus Thüringen. Im zweiten Halbfinale trifft Frisch Auf Göppingen auf Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund. Das Turnier steigt am 23. und 24. Mai in Stuttgart.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | THÜRINGEN JOURNAL | 26. Januar 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Ergebnisse und Tabelle