Handball | Bundesliga SC Magdeburg im Topspiel gegen Flensburg ohne Philipp Weber

Der SC Magdeburg muss im anstehenden Spitzenspiel gegen Flensburg-Handewitt auf Philipp Weber verzichten. Der Nationalspieler hatte sich am Wochenende im Finale der Klub-WM eine Verletzung zugezogen. Einen längeren Ausfall muss der Spielmacher aber nicht befürchten.

Philipp Weber
Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Die Sorgen waren groß, nachdem Philipp Weber im Finale der Klub-WM am Samstag nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler verletzt ausgewechselt werden musste. Zwei Tage später konnte der SC Magdeburg Entwarnung geben. Wie der Handball-Bundesligist am Montag (11. Oktober) mitteilte, wurden nach eingehenden Untersuchungen eine Prellung im linken Knie und eine Verletzung im Sprunggelenk festgestellt. Die schlimmsten Befürchtungen eines monatelangen Ausfalls haben sich dagegen nicht bestätigt.

"Weitere Genesung bleibt von Tag zu Tag abzuwarten"

Weber sei "aktuell weder trainings-noch spielfähig", teilte der SCM mit. Ein Einsatz im Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen die SG Flensburg-Handewitt (14 Uhr im Liveticker auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App) ist somit ausgeschlossen. "Die weitere Genesung bleibt jetzt von Tag zu Tag abzuwarten, um dann auch wieder eine qualifizierte Aussage zur Trainings- und Spielfähigkeit treffen zu können", so der Klub.

Philipp Weber Magdeburg, 20 Jubel über den Sieg
Philipp Weber holte mit dem SCM am vergangenen Wochenende die Klub-Weltmeisterschaft. Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner

Weber hatte gemeinsam mit dem SCM am Wochenende den IHF Super Globe in Saudi Arabien gewonnen und dem Verein den ersten Titel bei einer Klub-WM beschert. In der Bundesliga stehen die Sachsen-Anhalter nach sechs Partien mit 12:0 Punkten an der Tabellenspitze.

---
red/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Story Corona
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 11. Oktober 2021 | 18:40 Uhr

0 Kommentare