Handball | Bundesliga Pieczkowski muss unters Messer

Niclas Pieczkowski wird dem SC DHfK mehrere Monate fehlen. Der Rückraum-Stratege muss sich einer Schulter-Operation unterziehen. Ebenfalls unterm Messer lag Maciej Gebala. Seine OP an der Wurfhand verlief erfolgreich.

Niclas Pieczkowski, Alexander Weck und Maciej Gebala
Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Rückraum-Stratege Niclas Pieczkowski von Bundesligist SC DHfK Leipzig muss sich einer Operation an der Wurfschulter unterziehen. Damit wird der Nationalspieler den Grün-Weißen zum Saisonauftakt fehlen. Nach Problemen gegen Ende der letzten Saison entschied sich der 29-Jährige nach Abspache mit den Ärzten noch für eine konservative Behandlung. Nach erneuten Schmerzen in der Vorbereitung erfolgt nun die Operation. Er wird mehrere Monate fehlen. Einer OP musste sich auf Maciej Gebala (Wurfhand) unterziehen. Der Kreisläufer fällt weitere zwei Wochen aus.

pm

Zuletzt aktualisiert: 01. August 2019, 09:38 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.