Handball | Bundesliga SC Magdeburg: Saison-Aus für Spielmacher Bezjak

Bundesligist SC Magdeburg muss lange auf einen seiner Eckpfeiler verzichten: Spielmacher Marko Bezjak wird operiert. Dies hatte sich zuletzt bereits angedeutet.

Marko Bezjak am Ball
Bildrechte: imago images / foto2press

Schwerer Schlag für den SC Magdeburg: Der Handball-Bundesligist muss im Titelkampf auf seinen Spielmacher Marko Bezjak verzichten. Der 33 Jahre alte Slowene unterzieht sich kurzfristig einer Operation an der rechten Schulter und fällt voraussichtlich sechs bis acht Monate aus. Das teilte der Klub am Montag (20. Januar) mit. Als Tabellenvierter liegt der SCM nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter THW Kiel.


SCM-Trainer Wiegert: "Herber Rückschlag"

"Nachdem sich die Entwicklung um Marko bereits zum Jahresende angedeutet hat, kommen wir jetzt um eine Operation nicht mehr herum", sagte Sport-Geschäftsführer und Cheftrainer Bennet Wiegert: "Es ist ein herber Rückschlag für uns mit Blick auf die nach wie vor intakten Möglichkeiten in der Bundesliga und im EHF-Cup." In 20 Saisoneinsätzen kommt Rückraumspieler Bezjak auf 44 Tore und 53 Assists. Im EHF-Cup steht der erste deutsche Champions-League-Gewinner Magdeburg in der Anfang Februar beginnenden Gruppenphase.

sid

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 20. Januar 2020 | 15:40 Uhr

0 Kommentare

Die letzten Spiele