Handball | Bundesliga SC DHfK Leipzig: Ernst und Jotic bleiben länger, Esche muss gehen

Die beide Auswahlspieler Simon Ernst und Lovro Jotic bleiben dem SC DHfK Leipzig auch über Saisonende hinaus erhalten. Linksaußen Marc Esche hingegen muss sich einen neuen Klub suchen. Der Vertrag des Eigengewächses wird nicht verlängert.

Simon Ernst, SC DHfK Leipzig
Simon Ernst hat sich beim SC DHfK zurück in den Fokus von Bundestrainer Alfed Gislason gespielt. Bildrechte: imago images/Eibner

Bundesligist SC DHfK Leipzig hat weitere Weichen für die kommende Saison gestellt. Der Club verlängerte die auslaufenden Verträge der Rückraumspieler Simon Ernst und Lovro Jotic um ein Jahr bis zum Sommer 2023. Dagegen teilte der Verein am Dienstag mit, dass Linksaußen Marc Esche keinen neuen Vertrag erhält.

Ernst und Jotic seit Sommer in Leipzig

Lovro Jotic (DHfK, 18) am Ball
Lovro Jotic kam im Sommer aus Skopje nach Leipzig. Bildrechte: IMAGO / foto2press

"Lovro hat in dieser Saison schon vieles von dem nachgewiesen, was wir uns von ihm erwartet haben und angedeutet, wie wichtig er für uns sein kann", sagte Trainer André Haber. "Auch Simon ist schon sehr gut in unsere Mannschaft hineingewachsen und hat sich in unser Deckungssystem reingefuchst."

Sowohl der deutsche Nationalspieler Ernst (von den Füchsen Berlin) als auch Kroatiens Auswahlakteur Jotic (von Vardar Skopje) waren erst im Sommer 2021 in die Messestadt gewechselt.

Schwere Entscheidung bei Esche

Marc Esche Leipzig, 43 wirft Tor
Marc Esche schaffte 2018 den Sprung zu den Profis. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Der 22-jährige Esche, der aus der DHfK-Jugend stammt, gehört seit 2018 zum Profikader und erzielte in dieser Zeit bislang 56 Tore in 70 Bundesligapartien. "Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen, denn Marc ist ein toller Typ, der hier in unserem Verein den Schritt zum Profi geschafft hat", betonte Geschäftsführer Karsten Günther:

Günther ergänzte: "Mir war aber wichtig, dass jetzt alle Spieler in unserem Kader Gewissheit haben. Die Entscheidung bietet für Marc auch die Chance, bei einem anderen Verein mit mehr Spielanteilen den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Dabei werden wir ihn bestmöglich unterstützen."

___
dpa/red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Story Corona
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 30. November 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare