Handball | Bundesliga SC DHfK Leipzig: Neun Profis mit Coronavirus infiziert – zwei Spiele werden verlegt

Die Zahl der infizierten Profis beim seit Freitag unter häuslicher Quarantäne stehenden Handball-Team des SC DHfK Leipzig ist auf neun gestiegen. Die Bundesliga-Spiele gegen Essen und Balingen-Weilstetten werden verlegt. Beim vorherigen Gegner TVB Stuttgart blieben bislang alle Tests negativ.

SC DHfK Leipzig Spieler
Bildrechte: imago images/foto2press

Die Zahl der infizierten Profis beim seit vergangenem Freitag (30. Oktober) unter häuslicher Quarantäne stehenden Handball-Team des SC DHfK Leipzig ist auf neun gestiegen. Bei der jüngsten Testreihe waren zwei weitere Positivbefunde festgestellt worden. Das gab der Verein am Dienstagabend (3. November) bekannt. "Alle betroffenen Spieler sind wohlauf und zeigen lediglich leichte Symptome", hieß es in der Klubmitteilung. Außerdem blieb eine Testreihe bei Mitarbeitern, Nachwuchstrainern und Betreuer durchweg negativ.

Spiele gegen Essen und Balingen-Weilstetten verlegt

Geschäftsführer Karsten Günther, SC DHfK Leipzig
Karsten Günther, Geschäftsführer des SC DHfK Leipzig. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Da die Quarantäne für mehr als die Hälfte des Leipziger Bundesliga-Teams frühestens am 14 November endet, werden die beiden für den 12. November (daheim gegen Tusem Essen) und 14. November (bei Balingen-Weilstetten) geplanten Bundesliga-Spiele verlegt. "Es wäre ohnehin unverantwortlich gewesen, die Jungs nach einer 14-tägigen Quarantäne direkt wieder aufs Spielfeld zu schicken. Wir werden sie vorher auf jeden Fall kardiologisch checken und ab jetzt bestmöglich auf das nächste Spiel vorbereiten", wurde DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther zitiert. Dieses soll am 22. November daheim gegen den TBV Lemgo stattfinden.

Beim bislang letzten Gegner TVB Stuttgart blieben bislang alle Tests negativ. Einen Tag vor der Quarantäne hatten die Grün-Weißen auswärts beim schwäbischen Konkurrenten mit 24:30 verloren. André Haber konnte zu dieser Partie schon nicht mehr mitreisen – beim Leipziger Cheftrainer war zuerst eine Corona-Infektion festgestellt worden.

---
mhe/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (89)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 03. November 2020 | 18:40 Uhr

0 Kommentare