Handball | Bundesliga SC DHfK Leipzig plant Saisonstart vor bis zu 5.000 Zuschauern

Leipzigs Bundesliga-Handballer hoffen zum ersten Heimspiel der Saison auf eine prall gefüllte Halle. Die DHfK-Verantwortlichen planen mit bis zu 5.000 Zuschauern. So viele würde das genehmigte Hygienekonzept erlauben.

Fans bei einem Heimspiel des SC DHfK Leipzig
Bildrechte: Klaus Trotter

Am 12. September steht für den SC DHfK Leipzig der Heimspielauftakt der neuen Saison gegen die Füchse Berlin auf dem Programm. Dabei hoffen die Klub-Verantwortlichen auf bis zu 5.000 Zuschauer in der Leipziger Arena. Die Zahl steht im genehmigten Schutz- und Hygienekonzept des SC DHfK Handball auf Basis der aktuellen Verordnungslage.

Nach einer von Geisterspielen und Zuschauerbegrenzungen geprägten Saison hofft man beim Leipziger Bundesligisten auf eine Rückkehr der "Gänsehautstimmung". Der freie Ticketverkauf für den Saisonauftakt gegen die Hauptstädter und das zweite Heimspiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg (23. September) startet am kommenden Montag (30. August) um 10 Uhr. Dauerkarten können jetzt bereits erworben werden.

Heimspiele des SC DHfK mit 3G-Regel

Wer ein Heimspiel der "Grün-Weißen" besuchen will, muss sich jedoch an die 3G-Regel halten - die Person muss also geimpft, genesen oder getestet sein. In der Arena selbst gilt dann bis zum Sitzplatz eine Maskenpflicht. Die Stehplätze sind zum Saisonstart noch geschlossen.

___
red/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Story Corona
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 23. August 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare