Handball | Bundesliga SC DHfK: Verträge für drei Talente - Larsen geht im Sommer

Die Kaderplanung des SC DHfK Leipzig für die kommende Saison geht weiter vorran. Der Bundesligist hat drei Talente mit langfristigen Verträge ausgestattet. Ein Däne verlässt dagegen den Verein.

SC-DHfK-Nachwuchskoordinator Matthias Albrecht, Niclas Heitkamp, Finn-Lukas Leun, Jakob-Jannis Leun und Geschäftsführer Karsten Günther (v.l.n.r.)
Daumen hoch nach der Vertragsunterschrift: SC-DHfK-Nachwuchskoordinator Matthias Albrecht, Niclas Heitkamp, Finn-Lukas Leun, Jakob-Jannis Leun und Geschäftsführer Karsten Günther (v.l.n.r.) Bildrechte: SC DHfK Leipzig

Auch mit Top-Talenten aus dem eigenen Nachwuchs wollen die Handballer des SC DHfK Leipzig ihren Weg in die Bundesliga-Elite fortsetzen. Wie der Club am Donnerstag bekannt gab, unterschrieben Niclas Heitkamp und die Zwillinge Finn-Lukas und Jakob-Jannis Leun ihre ersten Profiverträge.

Leun-Zwillinge schon mit Bundesliga-Erfahrung

Die 18-Jährigen binden sich jeweils bis 2024 an die Leipziger. Die Leun-Zwillinge, die beide im Rückraum zu Hause sind, traten in dieser Saison bereits als Torschützen in der Bundesliga in Erscheinung, auch Heitkamp verfügt über großes Entwicklungspotenzial.

Martin Larsen zurück in die Heimat

Dagegen wird ein anderer Rückraumspieler die Sachsen im Sommer nach nur einer Saison wieder verlassen. Der Däne Martin Larsen (28), der vor der laufenden Spielzeit vom französischen Erstligisten Pays d'Aix zum SC DHfK gewechselt war und aktuell verletzt ausfällt, kehrt zu seinem Heimatverein Aalborg Handbold zurück.

"Als die Anfrage aus Aalborg kam, ob wir uns vorstellen können, Martin schon im Sommer freizugeben, haben wir das sowohl sportlich als auch wirtschaftlich gründlich abgewogen und uns dazu entschieden, mit zwei Linkshändern auf Rückraum rechts in die kommende Saison zu gehen", erklärte Geschäftsführer Karsten Günther.

___
dpa/red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (86)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 08. April 2021 | 10:40 Uhr

0 Kommentare