Jubel bei Matthias Musche , Zeljko Musa und Christian O Sullivan (alle SC Magdeburg)
Bildrechte: imago images / Jan Huebner

Handball | 1. Bundesliga SCM feiert Pflichtsieg bei Hannover-Burgdorf

29. Spieltag

Die Magdeburger SCM-Handballer haben beim Tabellen-14. in Hannover ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Richtig auf Touren kam der Tabellen-Vierte aber erst in der zweiten Hälfte.

Jubel bei Matthias Musche , Zeljko Musa und Christian O Sullivan (alle SC Magdeburg)
Bildrechte: imago images / Jan Huebner

Der SC Magdeburg hat bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 31:26 (16:13) gewonnen und damit dem vierten Platz in der Bundesliga behauptet. Mit dem Sieg vor 4.150 Zuschauern hält der SCM zudem das Rennen um Platz drei weiter offen. Zwei Punkte vor dem SCM auf dem dritten Tabellenplatz liegen allerdings die Rhein-Neckar Löwen, die am Sonntag ebenfalls deutlich 30:15 (16:8) gegen Bietigheim siegten.

SCM entscheidet Partie zu Beginn der 2. Hälfte

Zu Beginn war die Partie Hannover gegen SCM hektisch mit vielen Treffern. Dabei gingen die Magdeburger mit zwei Toren in Front (6:4/9.). Fünf Minuten ohne SCM-Tor nutzte Hannover zum Ausgleich (6:6/14.). Die Partie war nun ausgeglichen. Obwohl die Gastgeber zwischenzeitlich in Führung gingen (11:10/24.), reichte Magdeburg eine Temposteigerung, um mit drei Toren Vorsprung in die Pause zu gehen. Der Start in die zweite Hälfte gelang den Magdeburgern wesentlich besser als Hannover. Schnell verdoppelte der Gast den Vorsprung (19:13/33.). Auch danach hatte Hannover den Magdeburgern wenig entgegenzusetzen, die auf neun Tore davonzogen (26:17/43.). Weil der SCM danach etwas nachließ, konnte Hannover noch verkürzen, der Magdeburger Sieg blieb aber ungefährdet.

Musche bester SCM-Werfer

Beste Werfer waren Matthias Musche (10/4) beim SC Magdeburg und Timo Kastening (8/1) bei Hannover.

dpa/dh

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 05. Mai 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Mai 2019, 19:48 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.