Handball | Bundesliga SC Magdeburg kassiert überraschende Heimpleite gegen Balingen-Weilstetten

28. Spieltag

Kampf um Platz drei gegen Kampf gegen den Abstieg: Die Favoritenrolle beim Duell Magdeburg gegen Balingen war klar. Auch die Statistik sprach für den SCM. Aber in der Halle sah man von alldem nichts.

Der SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga im Rennen um Platz drei einen Rückschlag erlitten. Gegen die HBW Balingen-Weilstetten unterlag der SCM am Donnerstagabend völlig überraschend mit 26:28 (13:12).

Bester Werfer der Magdeburger war trotz drei vergebener Siebenmeter Omar Magnusson mit sieben Treffern. Bei den Gästen war Oddur Gretarsson mit sechs Toren am erfolgreichsten.

Knappe Pausenführung nach Rückstand zuvor

Magdeburg wirkte nach der Länderspielpause etwas eingerostet, lag schnell deutlich zurück (3:6/9. ). Die SCM-Abwehr bekam kaum Zugriff auf den Gegner. Erst nach ein paar überhasteten Balinger Angriffen gelang der Ausgleich ( 9:9/16. ). Jannick Green zeigte nun einige Paraden und mit Mühe erarbeitete sich der SCM eine knappe Pauenführung (13:12).

Handballspieler im Kampf um den Ball.
In der entscheidenden Phase war vor allem der Balinger Vladan Lipovina (Mi.) kaum zu stoppen. Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Die HBW startete besser in die zweite Hälfte und drehte die Partie erneut (15:16/35.). Magdeburg blieb zwar dran, fand aber kaum zu seinem üblichen Spiel. So setzten sich die Gäste nach und nach ab (20:23/44.). Spätestens beim 22:28 (54.) war die Partie gelaufen, auch wenn das Team von Bennet Wiegert das Ergebnis am Ende noch freundlicher gestalten konnte. Dem SCM fehlten die Offensivideen und auch die Defensive funktionierte nicht wie gewohnt. So hatte man vor allem in der zweiten Hälfte Probleme mit dem sieben Feldspieler der Gäste. Es war nach elf Partien und acht Jahren die erste Magdeburger Niederlage gegen Balingen, das Big Points im Abstiegskampf gewann. Bei den Gästen fehlte der künftige Magdeburger Torwart Mike Jensen wegen Rückenproblemen.

Bennet Wiegert Magdeburg, Trainer gibt Anweisungen, gestikuliert mit den Armen,
SCM-Trainer Bennet Wiegert Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Das sagte Bennet Wiegert

Der SCM-Trainer bei "sky": "Ich muss Balingen zu den verdienten zwei Punkten gratulieren. Das Ergebnis ist knapper, als das Spiel es gezeigt hat. Wir haben in der zweiten Halbzeit überhaupt nicht zu uns gefunden. In der ersten Halbzeit hatten wir die Geduld gegen den siebten Feldspieler gefunden. Das ist superärgerlich, und ich bin super angefressen. Das darf uns nicht passieren, bei allen Komplimenten für Balingen. Wir müssen uns an die eigene Nase fassen. Das ist uns diese Saison zu häufig passiert und da kann ich den Begriff Spitzenmannschaft nicht mehr hören. Eine Spitzenmannschaft schlägt Balingen zuhause."

cke/dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Spielszene Torwurf THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (118)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 06. Mai 2021 | 21:45 Uhr

1 Kommentar

picno vor 19 Wochen

guten abend freunde des gepflegten handball, kurz und knapp, siehe 1.fc magdeburg, da läääuuuft es nach dem letzten trainerwechsel, bw hat sicher heraustagendes geleistet die letzten jahre.....denke aber, wr erreicht die mannschaft nicht mehr, siehe das spiel gestern, in den auszeiten, mfg scm