Handball | "Super Globe" in Saudi-Arabien SC Magdeburg ringt Aalborg nieder und steht im Endspiel der Klub-WM

Der SC Magdeburg hat bei der Klub-WM in Saudi-Arabien das Finale erreicht. Im Duell der Handball-Tabellenführer von Deutschland und Dänemark setzte sich der SCM nach einer Berg- und Talfahrt gegen Aalborg durch.

SCM - Aalborg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat das Finale der Klub-WM "IHF Super Globe" erreicht. Im umkämpften Halbfinale gegen den Champions-League-Finalisten Aalborg Håndbold siegten die Elbestädter mit 32:30 (18:18). Bester SCM-Werfer in Dschidda (Saudi-Arabien) war Michael Damgaard mit elf Treffern, aber auch der Isländer Omar Ingi Magnusson (7) war in der entscheidenden Phase wichtig. Für Aalborg trafen Buster Juul und Kristian Björnsen mit je fünf Toren am häufigsten.

SCM - Aalborg
Beide Teams schenkten sich nichts. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SCM verspielt bis zur Pause schnellen 5:0-Vorsprung

SCM - Aalborg
SCM-Trainer Bennet Wiegert (2. v. li.) sah wie sein Team nach tollem Start ein wenig den Faden verlor. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Magdeburger erwischten gegen den dänischen Meister einen Topstart, führten mit fünf Treffern ( 5:0/6.). Aalborg nahm eine frühe Auszeit (9.) und stellte den Anschluss her ( 12:11/19. ). Der SCM kassierte einige Zeitstrafen, setzte sich dennoch wieder ab (18:14/25.) - und musste zur Pause doch den Ausgleich hinnehmen. Der vom einstigen HC-Leipzig-Trainer Stefan Madsen gecoachte Tabellenführer zeigte Moral.

Magnusson und Damgaard bringen Magdeburg wieder auf Kurs

Nach der Pause drehte Aalborg die Partie (20:22/38.), der SCM verlor Piotr Chrapkowski (39.) mit Rot nach seiner dritten Zeitstrafe. Das Momentum lag nun bei den Dänen. Angeführt von Magnusson und Damgaard blieben die Elbestädter aber zumindest dran. Zehn Minuten vor Schluss führte der SCM dann sogar wieder (26:25/50.) und brachte die Führung diesmal auch ins Ziel. Am Samstag (19:30 Uhr) trifft der SCM nun auf den FC Barcelona, der sich klar gegen Südamerikameister EC Pinheiros aus Sao Paulo (Brasilien) mit 39:24 durchsetzen konnte. Barcelona ist der Titelverteidiger. 2002 hatte Magdeburg bei der zweiten Auflage des Turniers Rang zwei hinter dem Al Sadd Sports Club (Katar) belegt.

SCM - Aalborg
Gegen den starken Aalborg-Schlussmann Simon Gade traf Omar Ingi Magnusson vom Punkt. Der Isländer war in der "Crunch Time" hellwach. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielplan des Super Globe
Qualifikation/1. Runde Sydney University HC - SC Magdeburg 20:32 (12:17)  
  Al Wehda Club (Saudi-Arabien) - San Francisco CalHeat 29:20 (13:6)  
Finalrunde/Viertelfinale Al-Duhail SC (Katar) - SC Magdeburg 23:35 (9:16)  
  Al Noor (Saudi-Arabien) - EC Pinheiros (BRA) 33:34 (16:19)  
  Aalborg HB - Al Wehda 38:27 (19:10)  
  FC Barcelona - Zamalek SC 36:32 (18:17)  
Halbfinale SC Magdeburg - Aalborg HB 30:28 (18:18)  
  19:30 Uhr: FC Barcelona - EC Pinheiros (BRA) 39:24 (23:16)  
Finale Sa., 19:30 Uhr: SC Magdeburg - FC Barcelona  

dpa/cke

Aktuelle Beiträge zum Handball

Story Corona
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 07. Oktober 2021 | 19:30 Uhr

1 Kommentar

Bogensee vor 14 Wochen

Hammer tolles Spiel!!! Jetzt holt Euch den Pott 👍🏻