uan de la Pena (SC Magdeburg) - Handball Bundesliga Saison 2018-2019 Punktspiel SC Magdeburg vs. MT Melsungen in der GETEC Arena in Magdeburg
Bildrechte: imago/Christian Schroedter

Handball | 1. Bundesliga SC Magdeburg knackt Heim-Macht Kiel

21. Spieltag

Beim SC Magdeburg läuft es so richtig nach der WM-Pause. Im zweiten Spiel des Jahres hat sich das Team von Trainer Bennet Wiegert auch von einem wahren Hexen-Kessel beim THW Kiel nicht verunsichern lassen und gewann mit 28:25 (14:13) bei den Norddeutschen. Vor allem Rückraum-Spieler Albin Lagergren überzeugte bei den Grün-Roten mit insgesamt sieben Treffern.

uan de la Pena (SC Magdeburg) - Handball Bundesliga Saison 2018-2019 Punktspiel SC Magdeburg vs. MT Melsungen in der GETEC Arena in Magdeburg
Bildrechte: imago/Christian Schroedter

SC Magdeburg liefert großen Kampf

Vor dem Spitzenspiel kündigte SCM-Coach Bennet Wiegert an: "Wir werden einen großen Fight abliefern, um auswärts beim THW für einen oder zwei Punkte in Frage zu kommen.“ Und genau so kam es auch in der mit rund 10.200 Zuschauern besetzten Kieler Arena. Beide Mannschaften lieferten sich auf dem Parkett einen wahren Abnutzungskampf. Bis zur zehnten Spielminute fielen lediglich sechs Tore (3:3). Danach übernahmen die in dieser Saison noch vor eigenem Publikum ungeschlagenen Hausherren das Ruder und brachten den SCM zum ersten Mal in diesem Spiel in Rückstand. In der 16. Minute sorgte DHB-Nationalspieler Patrick Wiencek für das 6:7.

Hendrik Pekeler (Kiel, 61) und Albin Labergren (Magdeburg) im Zweikampf
Szene aus dem Hinspiel. Beim Hinspiel war der schwedische Rückraum-Spieler Albin Lagergren ein wichtiger Faktor für die Grün-Roten. Am Sonntag konnte er aber auch im offensiven Bereich glänzen (Archiv-Bild). Bildrechte: imago/foto2press

Doch für das Team von Wiegert, die bislang offensivstärkste Mannschaft der Bundesliga-Saison, war das kein Beinbruch. Die Sachsen-Anhalter blieben am THW dran und drehten die Partie sogar wieder zu ihren Gunsten. Vor allem der schwedische Rückraum-Spieler Albin Lagergren überzeugte in der ersten Halbzeit bei den Grün-Roten und erzielte fünf Treffer. So ging es für den SCM mit einer knappen 14:13-Führung in die Halbzeitpause.

SCM lässt Kiel alt aussehen

Auch im zweiten Durchgang blieb es bei einem sehr engen Duell. Das Team um Top-Scorer Matthias Musche konnte bis zur 45. Spielminute immer wieder mit einem Tor in Vorsprung gehen. Kiel blieb aber weiterhin dran und glich postwendend aus. Der SCM hatte an diesem Nachmittag jedoch den längeren Atem und agierte weiterhin auf einem sehr hohen offensivem und variablem Niveau.

EHF Pokal, SC Magdeburg - FC Porto emspor, v.l. Bennet Wiegert (Magdeburg, Trainer) gibt Anweisungen, gestikuliert mit den Armen.
SCM-Coach Bennet Wiegert hatte in Kiel nicht viel Grund zu meckern. Besonders im zwieten Abschnitt zeigte sein Team eine starke Leistung. Bildrechte: IMAGO

Das knackte letztendlich den Willen des deutschen Rekordmeisters. Vier Minuten vor dem Ende netzte Christian O'Sullivan zur viel umjubelten 26:22-Führung für die Gäste ein. Die Vorentscheidung in dieser Partie. Am Ende behielten die Magdeburger mit 28:25 die Oberhand und fügten den Zebras die erste Bundesliga-Heimschlappe in der aktuellen Saison zu.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 17. Februar 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2019, 15:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

13 Kommentare

18.02.2019 09:17 Mischka 13

Da wird der mdr nun mehrfach ob seiner schlampigen, lieblosen und fachlich grottigen Berichterstattung zum grandiosen Sieg des SCM beim THW Kiel kritisiert und korrigiert, und-passiert was?! Nix! Der ganze grün-weiße Labermüll steht immer noch da!
Mehr Professionalität bitte! Mehr exakte Recherche bitte!
Mehr Liebe und Respekt zu den mitteldeutschen Traditionsvereinen bitte, lieber mdr!

18.02.2019 00:02 SCM-Fan 12

Das Phantom, der "Grün-Weiße" "Labergren" hat in der Kieler Ostseehalle zum Sieg des Grün-Roten SCM über die Zebras beigetragen...
Der MDR macht sich schon wieder lächerlich!

17.02.2019 23:00 Cosmomolze 11

Für einen solchen Kultclub des Ostens , der einen Zuschauerschnitt von über 6000 aufweist , ist dieser Artikel des „ Heimatsenders „ eine bodenlose Frechheit !!!
Wenn man dagegen sieht , wie hier eine österreichische Fußballtruppe hofiert und gehypt wird .......

Aber zumindest „ bildend „ ist die lieblose Abhandlung . Wusste zBsp bisher noch nicht , das die Stimmung des Kieler Operettenpublikums mit einem „ wahren Hexenkessel „ gleichzusetzen ist .......Ich schmeiß mich wech!!!

17.02.2019 22:33 Lestar 10

Live Ticker — Bildmaterial — Trainerstimmen — Alles Fehlanzeige..... Bericht auf gefühlter Seite 25

Magere Berichterstattung!

17.02.2019 22:05 Handballhype 9

Liebe Leute,
ist die Sportredaktion unterbesetzt? Archivbilder zum Spitzenspiel? Dazu falsche Vereinsfarben im Anlauf? Und Labergren statt Lagergren? Und keiner da, der das ändert, obwohl es in Kommentaren angemerkt wurde? Handballhype? Leider nicht beim MDR.

17.02.2019 21:53 Gohlis 8

Glückwunsch an den SCM, das ist schon eine mittelgroße Sensation. Als Leipziger kann man sich aber nur fremdschämen über den oder die Autoren dieses Textes und von Videotext Tafel 204. So ein Müll kommt raus, wenn man sich mit seinen Retortenmannschaften für den Nabel Mitteldeutschlands hält. Außerdem respektlos gegenüber dem Spieler Albin Lagergren!

17.02.2019 18:27 kdm 7

Klasse Leistung! Der unbedingte Wille zum Sieg war beeindruckend. Bitte jetzt weiter konstant gute Leistungen abrufen, um vielleicht doch noch den dritten Platz in der Meisterschaft zu erobern. MD hatte einen schönen Sportsonntag.

17.02.2019 17:57 kn-olli 6

Auch wenn er vielleicht gerne und viel labert heißt der Mann immer noch LaGergren... (wie auch gut auf dem Archivbild erkennbar ist) ;-)

17.02.2019 17:51 Schlaumeier 5

Der SCM-Spieler heißt Albin Lagergren und nicht Labergren. Außerdem sind die Vereinsfarben des SCM Grün/Rot und nicht Grün/Weiß. Steht auch falsch im Artikel! Schwache Kür lieber MDR ...

17.02.2019 17:31 Nordharzer 4

Jetzt konzentriert dranbleiben SCM!