Handball | 1. Bundesliga SC Magdeburg enttäuscht bei den Rhein-Neckar Löwen

16. Spieltag

Der SC Magdeburg ist bei den Rhein-Neckar Löwen leer ausgegangen. Die Elbestädter gerieten am Donnerstag (06.12.2018) bereits in der ersten Hälfte auf die Verliererstraße. Eine hohe Fehlerquote war ausschlaggebend für die vierte Niederlage der Saison.

Der SC Magdeburg hat mit 22:28 (8:18) bei den Rhein-Neckar Löwen verloren. Nach der zweiten Punktspiel-Niederlage in Folge hat der SCM acht Minuspunkte auf dem Konto. Beste Werfer waren Magdeburgs Michael Damgaard und Löwe Gudjon Valur Sigurdsson mit je neun Toren.

Michael Damgaard (SC Magdeburg) bei den Rhein-Neckar Löwen
Magdeburgs Michael Damgaard Bildrechte: imago/foto2press

SCM vergibt Chancen - Löwen-Abwehr steht

Die 8.210 Zuschauer in Mannheim sahen eine zerfahrene Anfangsphase, in der beide Teams zahlreiche Fehlpässe spielten. Die Elbestädter leisteten sich zu viele Fehlwürfe und ließen in der Defensive zu viel zu. SCM-Torjäger Matthias Musche, der durch eine Erkältung geschwächt war, erzielte nach 18 Minuten seinen ersten Treffer (3:8). Magdeburgs Rechtsaußen Robert Weber fehlte krankheitsbedingt. Die Wiegert-Sieben tat sich im Positionsangriff schwer und lag zur Halbzeit mit zehn Toren zurück. Mit der letzten Aktion verwandelte Jerry Tollbring einen Siebenmeter.

Magdeburg kämpft sich heran und lässt nach

Nach der Pause zeigte sich Magdeburg im Angriff formverbessert (15:22/43.). Die Löwen blieben knapp zehn Minuten ohne Treffer und hielten den SCM so im Spiel. Obwohl die Möglichkeiten da waren, kamen die Elbestädter nicht mehr entscheidend heran. Die Konzentration im Abschluss fehlte, die Löwen schalteten einen Gang hoch und der Rückstand wuchs wieder auf zehn Tore an (15:25/50.). In der Schlussphase vergaben die Löwen mehrere Chancen leichtfertig, sodass Magdeburg noch einmal auf sechs Treffer herankam.

fth

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. Dezember 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Dezember 2018, 20:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

07.12.2018 15:39 Tobi 1

... und der Absturz Richtung Mittelmaß geht leider weiter....