Handball | Bundesliga SC Magdeburg triumphiert in Mannheim

2. Spieltag

Der SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga einen wichtigen Auswärtserfolg gefeiert und seinen Ruf als Spitzenteam untermauert. Bei den Rhein-Neckar Löwen setzte sich das Team von Trainer Bennet Wiegert am Sonntagnachmittag vor 4.004 Zuschauern mit 28:25 (15:11) durch und holte damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Magdeburg startete gut, warf nach kurzer Anlaufphase innerhalb 40 Sekunden drei Tore zu einer ersten knappen Führung ( 3:1/5. ). Der SCM profitierte von technischen Fehlern der Gastgeber und punktete mit seinem Tempospiel (7:3/12.). Nach einer Löwen-Auszeit beruhigte sich die Partie etwas, doch der SCM baute seinen Vorsprung kurzzeitig auf sechs Tore aus (12:6/22.).

Löwen mit Aufholjagd - SCM bewahrt Nerven

Die zweite Hälfte begann mit einem Kempa-Tor von Philipp Weber (16:11/31.), doch die Löwen verkürzten schrittweise (18:17/42.). Magdeburg hatte zeitweise Probleme im Angriff, blieb aber in Führung.

Weber Philipp, SC Magdeburg, 20
Weber Philipp erzielte zwei Tore für den SCM. Bildrechte: IMAGO / Eibner

Der Vorsprung schwankte nun aber zwischen einem und drei Treffern, beide Teams zeigten blitzartig gespielte Angriffe - und der SCM hatte das bessere Ende für sich. Dabei war Tim Hornke mit fünf Treffern der beste SCM-Schütze, für die Löwen traf Uwe Gensheimer mit elf Toren am häufigsten.

red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Spielszene Torwurf THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielszene - Torwurf SC DHFK
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (119)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. September 2021 | 21:45 Uhr

0 Kommentare