Kresimir Kozina ( 44, FA Goeppingen) gegen Philipp Weber ( 20, SC DHfK Leipzig)
Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Handball | 1. Bundesliga SC DHfK zittert sich zum Geburtstagssieg

5. Spieltag

Vor der Sause stand ein Zittersieg. Bevor beim SC DHfK Leipzig der 65. Geburtstag gefeiert werden konnte, wurde in der Handball-Bundesliga der Vorletzte Frisch Auf Göppingen niedergerungen.

Kresimir Kozina ( 44, FA Goeppingen) gegen Philipp Weber ( 20, SC DHfK Leipzig)
Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Der SC DHfK Leipzig bleibt den Spitzenteams der Handball-Bundesliga auf den Fersen. Am fünften Spieltag siegten die Sachsen am Sonntag 26:25 (14:11) gegen Frisch Auf Göppingen und zeigten sich damit gut erholt von der überraschenden Pleite bei Fast-Absteiger Ludwigshafen in der Vorwoche. Der 65. Geburtstag des SC DHfK kann nun nach Abpfiff schön zelebriert werden.

Erster Rückstand sieben Minuten vor dem Ende

Leipzig erwischte einen guten Start, ging mit dem ersten Angriff in Führung. Kurz vor der Pause zog das Team von André Haber auf drei Tore davon. Doch Göppingen steckte nicht auf und kämpfte sich wieder heran. In der 53. Minute gingen die Gäste sogar erstmals in Führung. Doch Leipzig zeigte sich unbeeindruckt, holte sich die Führung zurück und Torwart Jens Vortmann parierte den letzten Göppinger Angriff von Sebastian Heymann.

Trainer Andre Haber (SC DHfK Leipzig), Jubelt
Leipzigs Trainer André Haber Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Haber: Am Ende war es Matchglück

SC-DHfK-Coach André Haber sagte bei "sky": "In der ersten Halbzeit waren wir sehr, sehr gut gegen einen Gegner, der bislang völlig unter Wert geschlagen ist. Am Ende war es Matchglück. Über Mentalität und gute Einzelaktionen sind wir gekommen. Heute bin ich sehr glücklich über den Sieg."

Bei beiden Teams überzeugten vor allem die Außen. Der Däne Patrick Wiesmach war mit acht Toren erfolgreichster DHfK-Werfer. Bei Göppingen ragte Linksaußen Marcel Schiller mit elf Treffern heraus. Bester Mann auf dem Feld war aber Leipzigs Torwart-Talent Joel Birlehm (22), der viele schwere Würfe entschärfte.

Torwart Joel Birlehm ( 35, SC DHfK Leipzig)
Joel Birlehm war so etwas wie Leipzigs Sieg-Garant, er kam vor dieser von Zweitligist TuS N-Lübbecke. Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

red/dpa

Aktuelle Beiträge zur Handball-Bundesliga

Handballer mit dem SC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lukas Mertens (SC Magdeburg) beim Wurf
Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Der SC Magdeburg hat im Heimspiel gegen Stuttgart einen schwachen Start hingelegt. Lukas Mertens sagte Reporter Jens Lampe: "Wir haben uns wieder gut rangekämpft."

MDR AKTUELL Do 17.10.2019 21:36Uhr 01:56 min

https://www.mdr.de/sport/mdr-aktuell-radio/audio-1196096.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Alle anzeigen (30)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 15. September 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. September 2019, 21:45 Uhr

Ergebnisse und Tabelle

Letzte Partien