Handball | Bundesliga SCM mit Zittersieg gegen Minden

18. Spieltag

Der SC Magdeburg hat in der Bundesliga an seine Serie von vor der WM-Pause angeknüpft, sich aber sehr schwer getan. Gegen GWD Minden siegte der SCM am Sonntag mit 29:28 (16:17). Bester Werfer der Grün-Roten war Omar Magnusson (11/9), für Minden traf Doruk Pehlivan (6) am häufigsten.

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der SCM lief in der ersten Hälfte praktisch nur hinterher (2:3/4.). Magdeburg konnte die Partie zwar kurz drehen, doch Minden kam zurück und führte mit zwei Toren (6:8/13.). Das konnte der SCM kontern (11:9/19.), ging aber mit einem knappen Rückstand in die Pause. Minden war mit fünf Spielern mit je drei Treffern sehr variabel.

Fehlerhafte SCM-Offensive

Magdeburg kam konzentriert aus der Pause, wollte den Rückstand rasch korrigieren, was aber nur zwischenzeitlich gelang (18:17/33.). Die SCM-Offensive war zu fehlerhaft, so dass Minden immer wieder zu einfachen Toren kam. Erst eine längere Unterzahl der Gäste führte zu einer Magdeburger Führung mit zwei Toren (26:24/50.). Nach der Schlusssirene verwarf Minden noch einen direkten Freiwurf, es blieb beim Heimsieg.

red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 14. Februar 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare