Handball | EHF-Cup Magdeburg bleibt auf Viertelfinal-Kurs

4. Spieltag

Der SC Magdeburg hat auch das Rückspiel gegen den HBC Nantes in der EHF-Cup Gruppenphase gewonnen. In einer bis zum Ende knappen Partie konnte sich der SCM einmal mehr auf einen starken Michael Damgaard verlassen und bezwang die Franzosen mit 29:28 (16:12).

Magdeburgs Michael Damgaard
Michael Damgaard war auf Magdeburger Seite der herausragende Offensivakteur. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Das Spiel in der GETEC-Arena begann zunächst sehr kampfbetont und stellte insofern einen starken Kontrast zum Hinspiel in Nantes dar. Bis zur 20. Minute agierten beide Teams auch dementsprechend auf Augenhöhe. Danach zog der SC Magdeburg angeführt von Michael Damgaard das Tempo an. Der Rückraumspieler verwandelte sechs seiner acht Würfe in der ersten Hälfte. Zur Freude der Zuschauer in Magdeburg wuchs der Vorsprung der Hausherren auf vier Tore (16:12) zur Pause an.

Matthias Musche
Matthias Musche bejubelt eines seiner insgesamt vier Tore. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Erneut Schwächephase nach der Pause

Nach Wiederanpfiff zeigte Magdeburg - wie bereits im Hinspiel - eine Phase mit Ungenauigkeiten. Die französischen Gäste nutzten dies für einen 7:4-Lauf und dem Anschluss in der 42. Minute (20:19). Insbesondere die offensivere Abwehr von Nantes stellte den SCM vor einige Probleme. Kurioserweise war es dann aber eine Auszeit der Gäste, die das Wiegert-Team wieder in die Spur bringen sollte. Zwölf Minuten vor Schluss erhöhte Magdeburg auf 25:20. Auch ein letztes Aufbäumen der Franzosen konnten die Grün-Roten abwehren. Bester SCM-Werfer am Sonntag war Damgaard mit zehn Treffern.

Gegen Velenje den letzten Schritt

Mit 29:28 feierte Magdeburg den vierten Sieg im vierten Gruppenspiel und nimmt damit immer mehr Kurs auf das Viertelfinale. Am 18. März können die Sachsen-Anhalter dazu bei Gorenje Velenje den letzten Schritt tun.

---
eja/tw

Dieses Thema im Programm: MDR S-ANHALT | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 02. März 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr zum SCM