Handball | Bundesliga SC Magdeburg feiert Auftakterfolg gegen TVB Stuttgart

1. Spieltag

Die Handballer des SC Magdeburg haben zum Start der Bundesliga-Saison die ersten zwei Punkte eingefahren. Sie feierten am Donnerstag (09.09.2021) einen 33:29-Heimspielsieg gegen den TVB Stuttgart. 3.269 Zuschauer waren dabei.

SC Magdeburg TVB Stuttgart 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SCM mit hohem Tempo vor der Pause

Stuttgart erwies sich trotz eines dezimierten Kaders als schwieriger Gegner. Der SCM lag gegen das Team von Roi Sanchez zwischenzeitlich mit drei Toren hinten (5:8/12.). Magdeburgs Coach Bennet Wiegert fordert in seiner ersten Auszeit: "Wir müssen einfach etwas klarer in unseren Abschlüssen sein." Richtig gut machte das Neuzugang Magnus Saugstrup. Der Weltmeister kam beim SCM an den Kreis und sorgte mit einem Doppelpack für die zwischenzeitliche 9:8-Führung.

v.l. Magnus Saugstrup, Magdeburg, 23 wirft Tor.
Magnus Saugstrup Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Umjubelt wurde auch der neue SCM-Torwart Mike Jensen, der in der 25. Minute seine erste Parade vor den Fans hinlegte. Gegen die aktive Abwehr der Schwaben mussten die Sachsen-Anhalter geduldig Lücken suchen. Dies gelang vor allem durch Power-Handball kurz vor der Pause. Mit 16:15 ging es in die Kabine.

Magdeburg setzt sich gegen Stuttgart ab

Im zweiten Durchgang drückten beide Mannschaften weiterhin auf das Gaspedal. Magdeburgs Magnus Gullerud sorgte dabei für die erste Drei-Tore-Führung seines Teams (19:16/33.). Der SCM fand immer besser ins Spiel und auch Rückkehrer Philipp Weber erzielte nach der Pause seine ersten Treffer. Mit Spielintelligenz und Dynamik geriet der Sieg dann nicht mehr in Gefahr, obwohl Piotr Chrapkowski noch für zwei Minuten auf die Bank musste. Bester Werfer war SCM-Rückraumspieler Omar Ingi Magnusson mit neun Treffern.

Marko Bezjak (SCM, 25), Egon Hanusz und Christian O Sullivan in Aktion
Bildrechte: IMAGO / Eibner

Stimmen zum Spiel

Bennet Wiegert (Trainer SC Magdeburg): "Wir haben heute einen kleinen Rücksack aufgehabt. In der zweiten Halbzeit fanden wir mehr Sicherheit. Im Profisport hat man wenig Zeit. Wir werden diese unseren Spielern trotzdem geben. Wir bleiben ruhig und lassen den Dom in Magdeburg. Dieser Auftaktsieg soll Sicherheit geben. Ich freue mich jetzt darauf, zu den Löwen zu fahren. Wenn wir unsere Qualität auf die Platte bringen, haben wir bei vielen Mannschaften eine Chance."

Philipp Weber (Rückkehrer beim SC Magdeburg): "Es ist extrem schön und sehr emotional. Wir haben es etwas verpasst, uns eher abzusetzen, um einen ruhigen Abend zu haben. Wir sind auf einem guten Weg und werden auch bei den Rhein-Neckar Löwen auf Sieg spielen."

Torjubel Philipp Weber
Torjubel Philipp Weber Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter

Roi Sanchez (Trainer Stuttgart): "Leider haben wir nicht gepunktet, aber wir haben versucht, das Spiel zu drehen. Es hat Spaß gemacht vor den Zuschauern. In der zweiten Halbzeit hat uns wegen der Ausfälle etwas die Kraft gefehlt. Aber wir haben trotzdem alles gegeben."

___
mkö

Aktuelle Beiträge zum Handball

Handball
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (113)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. September 2021 | 21:45 Uhr

0 Kommentare