Handball | Bundesliga SCM-Linksaußen Mertens: "Aufbauarbeit trägt jetzt Früchte"

Frischgebackener Handball-Nationalspieler ist er, aber nicht nur persönlich surft Linksaußen Lukas Mertens in der "besten Zeit" seiner Karriere auf der Erfolgswelle. Auch mit seinem Verein, dem SC Magdeburg.

Lukas Mertens (SC Magdeburg) 50 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
50 min

Während die Fußball-Ligen geruht haben, ging es in der Handball-Bundesliga zur Sache. Gesprächsthemen gibt es aber in beiden Sportarten. Wir hatten Pavel Dotchev (Erzgebirge Aue) und Lukas Mertens (SC Magdeburg) zu Gast.

Sport im Osten Mo 15.11.2021 09:00Uhr 50:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

SCM-Linksaußen Lukas Mertens hat im "SpiO-Frühstück" am Montag (15.11.21) die Gründe für die fast surreale Erfolgsstory des SC Magdeburg in dieser Saison skizziert. Die Elbestädter haben alle ihre 18 Partien gewonnen.

Siege gegen FC Barcelona und THW Kiel

Dabei schlugen sie beim Finale der Handball-Klub-WM Champions-League-Sieger FC Barcelona und gewannen erstmals den Titel. In der Bundesliga sind sie nach einem Erfolg bei Verfolger Füchse Berlin mit fünf Zählern Vorsprung Erster. Bei Meister Kiel und gegen Vize Flensburg gelangen weitere spektakuläre Erfolge. Die erste Deutsche Meisterschaft seit 2001 scheint in diesem Jahr möglich zu sein.

Oskar Sunnefeldt, Lukas Mertens
Lukas Mertens Bildrechte: imago images/Eibner

"Langer Weg bis zum Titel"

"Man freut sich als Spieler über jeden Sieg, aber man hat halt noch nichts erreicht. Es ist noch ein langer Weg vor uns", sagt Mertens über die eine mögliche Meisterschaft. Ein Satz, der harmlos klingt, aber doch auch ein gewisses Selbstbewusstsein ausdrückt: Denn der Bundesliga-Triumph steht beim SCM keineswegs auf dem Index. Man hat ihn auf dem Schirm oder wie es Trainer Bennet Wiegert vor dem Derby in Berlin ausdrückte: "Wenn man dort gewinnt, kommt man für mehr infrage".

Dieses Mehr ist eine Entwicklung der vergangenen Jahre, das Team ist zusammen gewachsen und war zuletzt schon in Reichweite des Top-Duos Kiel und Flensburg. Nun schwächeln beide - und Magdeburg ist da. "Das Ganze ist der jahrelangen Aufbauarbeit geschuldet. Und den Charakteren und individuellen Leistungen", findet Lukas Mertens.

Magnusson "hat uns noch stärker gemacht"

Als einen wichtigen Baustein hat er den Isländer Omar Ingi Magnusson ausgemachte, der 2020 gekommen war und 2021 Bundesliga-Torschützenkönig wurde. Beim Spiel am Samstag in Berlin war er vor allem in der Anfangsphase kaum zu halten: "Was er da im eins gegen eins macht, oder den Abwehrspieler bindet und dann auch noch den Kreisläufer per Pass findet, das ist schon einmalig. Er hat uns noch ein bisschen stärker gemacht."

vl.: Marko Mamic Leipzig, 14, Omar Ingi Magnusson SCM, 14, Simon Ernst Leipzig
Omar Ingi Magnusson (Mi.) ist mit 74 Treffern auch in dieser Saison die Nr. 1 in der Bundesliga-Torschützenliste Bildrechte: imago images/Eibner

"EL-Titel hat uns geholfen"

Gut waren auch die beiden Titel, in der European League 2021 und beim "Super Globe", der Klub-WM, in Saudi-Arabien: "Dass wir bei der WM Barcelona mit fünf Toren Unterschied schlagen, hätte keiner gedacht. Und auch der Titel in der European League hat uns geholfen." Schließlich sei es der erste internationale Titel seit 14 Jahren gewesen, die ganze Stadt habe sich gefreut.

Dienstag: Ab nach Spanien zur EL

Und in dieser European League geht es für den SCM, der den Sieg in Berlin gebührend ("es war eine feuchtfröhliche Rückreise"), aber nicht uferlos ("es blieb alles im Rahmen") gefeiert hat, am Dienstag (16.11.21) schon wieder weiter: Im dritten Gruppenspiel geht es in den Norden Spaniens, zu BM Logrono La Rioja. Anwurf ist um 20:45 Uhr (Live-Ticker in der SpiO-App).

cke

Aktuelle Beiträge zum Handball

Story Corona
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsen-Anhalt heute | 17. November 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare