Handball | Bundesliga Nationalspielerin Mia Biltoft verstärkt den THC

Der deutsche Vizemeister Thüringer HC hat die dänische Nationalspielerin Mia Biltoft unter Vertrag genommen. Damit reagierte der Verein auf den Ausfall von Kreisläuferin Josefine Huber.

Mia Biltoft vom Thüringer HC
Mia Biltoft noch im Trikot von Bietigheim. (Archiv) Bildrechte: imago/Pressefoto Baumann

Seit Februar dieses Jahres war Biltoft wegen einer Babypause nicht mehr im Spielbetrieb. Beim Probetraining in der vergangenen Woche überzeugte sie THC-Trainer Herbert Müller aber so sehr, dass ihr ein Kontrakt bis zum Saisonende angeboten wurde. Bereits an diesem Mittwoch (09.10.) wird die Kreisspielerin beim Auswärtsspiel gegen die Neckarsulmer Sport-Union spielberechtigt sein.

Biltoft begann das Handballspielen beim dänischen Verein Rindum SU, wechselte dann zum Nachwuchsteam von Ikast-Brande Elite Handbold. 2013 stieg sie mit Ringkøbing Håndbold in die erste dänische Spielklasse auf. Von 2016 bis 2018 lief die 1,75 Meter große Spielerin in der Bundesliga für die SG BBM Bietigheim auf und feierte dabei eine deutsche Meisterschaft.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 08. Oktober 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Oktober 2019, 15:25 Uhr