Handball | 2. Bundesliga "Keine Aufwärtsentwicklung": ThSV Eisenach trennt sich von Trainer Markus Murfuni

Der ThSV Eisenach hat mit sofortiger Wirkung seinen Cheftrainer Markus Murfuni freigestellt. Nach dem Fehlstart in die neue Spielzeit sah der Handball-Zweitligist seine Saisonziele gefährdet. Am kommenden Montag soll ein neuer Coach präsentiert werden.

Markus Krauthoff-Murfuni
Bildrechte: imago images/Agentur 54 Grad

Nach vier Pleiten aus den ersten fünf Saisonspielen hat der ThSV Eisenach die Reißleine gezogen und sich von Cheftrainer Markus Murfuni getrennt. Das teilten die Thüringer am Mittwoch (13. Oktober) mit.

"Wir glaubten uns einen Schritt weiter"

"Wir sehen nach 2:8 Punkten unsere Saisonziele gefährdet. Wir haben einen jungen Kader aufgebaut, der in der Breite qualitativ besser ist, mit sehr viel Flexibilität. Wir glaubten uns einen Schritt weiter, beobachten keine Aufwärtsentwicklung, sehen uns zum Handeln veranlasst", begründete ThSV-Manager Rene Witte die Entscheidung.

Vor allem die Art und Weise der jüngsten 28:31-Heimpleite gegen Lübeck-Schwartau veranlasste die Verantwortlichen zum Handeln. "Nach reiflicher Überlegung" sei man zum Schluss gekommen, "eine Veränderung auf dieser Position herbeizuführen". Murfuni hatte im vergangenen Jahr das Traineramt in Eisenach übernommen und die abgelaufene Saison auf dem elften Tabellenplatz abgeschlossen.

ThSV Eisenach Markus Murfuni
Nach einem Jahr und vier Monaten im Traineramt muss Markus Murfuni in Eisenach gehen. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Neuer Trainer soll am Montag präsentiert werden

Die Vorbereitung auf das kommende Spiel am Sonntag gegen Großwallstadt übernimmt der Sportliche Leite Maik Nowak. Am Montag will der Klub dann einen neuen Trainer präsentieren, der beim Heimspiel am 23. Oktober gegen Rostock auf der Bank sitzen wird.

red/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Spielszene
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (117)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 13. Oktober 2021 | 16:40 Uhr

0 Kommentare