Handball | Bundesliga Thüringer HC holt Weltmeisterin vom BVB

Der Thüringer HC lässt mit einem Neuzugang aufhorchen: Der Ex-Meister holte mit der Niederländerin Rinka Duijndam eine Weltmeisterin von 2019. Duijndam kommt vom aktuellen Branchenführer Dortmund.

Torhüterin Rinka Duijndam ( Dortmund )
Bildrechte: IMAGO / Claus Bergmann

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben sich für die kommende Bundesliga-Saison prominent verstärkt: Vom aktuellen Spitzenreiter Borussia Dortmund wechselt Torhüterin Rinka Duijndam zum THC. Die 23-Jährige absolvierte bislang 36 Einsätze für die niederländische Nationalmannschaft und gewann mit Oranje 2019 die Weltmeisterschaft in Japan.

Müller: "Eine meiner Wunschspielerinnen"

Rinka Duijndam jubelt mit Teamkolleginnen.
Rinka Duijndam Bildrechte: imago images/Kolektiff

"Ich freue mich, dass sie sich für den THC entschieden hat", kommentierte Trainer Herbert Müller den Transfer in einer Vereinsmitteilung. "Sie ist eine meiner Wunschspielerinnen. Ich bin beeindruckt von ihrem Leistungswillen."

Duijndam wird bei den Thüringerinnen die Position der Norwegerin Marie Skurtveit Davidsen übernehmen, die nach zwei Spielzeiten für den THC im Sommer zum rumänischen Champions-League-Vertreter CSM Bukarest wechseln wird. Kurz vor der Duijndam-Verpflichtung hatte der Klub aus Bad Langensalza das Karriere-Ende von Nationalspielerin und Linksaußen Ina Großmann bekannt gegeben.

___
dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 18. Februar 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare