Handball | Bundesliga THC-Nationalspielerin Großmann beendet Karriere

Bei der Handball-Europameisterschaft 2020 in Dänemark war sie noch die einzige THC-Spielerin im deutschen Aufgebot: Nun hat Linksaußen Ina Großmann den Zeitpunkt ihres Karriereendes bekannt gegeben.

Nationalspielerin Ina Großmann beendet zum Saisonende ihre Handballkarriere. Dies teilte ihr Klub Thüringer HC am Donnerstag mit.

EHF EURO 2020, Ina Großmann bei Torwurf
Ina Großmann bei der EM 2020 gegen Kroatien Bildrechte: imago images/Kolektiff

Die 30-Jährige habe in ihrer Heimat Baden-Württemberg die Chance, sich beruflich zu verändern und neue Wege zu gehen. Großmann hat auf der Linksaußen-Position 41 Länderspiele bestritten, bei der EM im Dezember in Dänemark gehörte sie zum deutschen Team. "Wir möchten uns ganz herzlich für ihren Einsatz in der Mannschaft und rund um den Verein bedanken. Wir hätten sie gern noch ein weiteres Jahr an den Thüringer HC gebunden, aber die gesundheitlichen Probleme mit ihren Schienbeinen lassen dies leider nicht zu", sagte THC-Trainer Herbert Müller. Großmann spielt seit 2018 für den THC und erzielte seitdem in 96 Pflichtspielen 121 Tore. Im März 2018 gab sie ihr Debüt in der Nationalmannschaft.

___
sid

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringen-Journal | 18. Februar 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare