Handball | Bundesliga Thüringer HC mit Zittersieg im Jubiläumsspiel

Es war die 400. Bundesligapartie seit dem Aufstieg 2005: Und der Thüringer HC hat sein Jubiläumsspiel gewonnen. Dass der favorisierte THC bei Buchholz 08-Rosengarten allerdings bis in die Schlusssekunden um die Punkte zittern musste, hatten wohl die wenigsten Experten vorhergesagt.

Marketa Jerabkova 51 Thüringer HC und Beate Schneffknecht 4 Thüringer HC jubeln im 1. Handball Bundesliga Frauen Spiel des Thüringer HC gegen HSG Blomberg-Lippe
Bildrechte: imago images/Jacob Schröter

Der Thüringer HC hat sich am Mittwoch (17.02.2021) zum fünften Bundesliga-Sieg in Folge gemüht. Bei Aufsteiger HL Buchholz 08-Rosengarten gewann das Team von Herbert Müller trotz mäßiger Leistung mit 27:26 (13:12). Beste THC-Werferin war Marketa Jerabkova mit neun Toren. In der Tabelle bleibt der THC auf Rang sechs.

THC macht es spannend - Jerabkova entscheidet das Spiel

Im Gegensatz zum 38:18-Kantersieg gegen Mainz fehlte dem THC die Spielfreude im Angriff. Die "Luchse" gingen an ihre Leistungsgrenze und gestalteten die Partie bis zur Halbzeit ausgeglichen. Mit einem 7:2-Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte erspielten sich die Thüringerinnen dann zwar eine komfortable 20:14-Führung, ohne allerdings entscheidende Sicherheit daraus zu gewinnen. Der THC vergab viele klare Chancen und holte die Gastgeberinnen so zurück ins Spiel. Eine Minute vor Schluss fiel der Ausgleich zum 26:26. Doch neun Sekunden vor Ende sorgte Jerabkova per Siebenmeter für den Auswärtssieg des THC.

___
fth

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. Februar 2021 | 21:45 Uhr

0 Kommentare