THC Trainer Herbert Müller
Bildrechte: imago images/Pressefoto Baumann

Handball | Supercup Thüringer HC verpasst ersten Titel der Saison

Der Thüringer HC hat das erste Duell mit Dauer-Rivale SG BBM Bietigheim verloren. Das Supercup-Finale konnte der Deutsche Meister in eigener Halle für sich entscheiden. Die Zuschauer sahen zwei unterschiedliche Hälften.

THC Trainer Herbert Müller
Bildrechte: imago images/Pressefoto Baumann

Handball-Pokalsieger Thüringer HC hat das Supercup-Finale beim Deutschen Meister SG BBM Bietigheim knapp verloren. Beim 26:27 entschied der letzte Freiwurf die Partie. Zuvor hatte das Team von Herbert Müller einen klaren Vorsprung verspielt.

Von Beginn an lief es für die Gäste, die so Müller drei Titel holen wollen und "gleich zu Beginn der Saison ein Zeichen setzen wollten". Die Thüringerinnen führten in der ersten Hälfte durchgehend. Beim 12:8 (28.) sogar mit vier Treffern, zur Pause stand es dann 12:10.

Handballspielerinnen beim Spiel.
v.li.: Alicia Stolle (Thueringer HC) gegen die langjährige Leipzigerin Karolina Kudlacz-Gloc (Bietigheim) Bildrechte: imago images/wolf-sportfoto

Latte und "Game over"

Doch diesen Vorsprung verspielte der siebenfache Deutsche Meister. Beim 16:17 (39.) geriet man erstmals in Rückstand. Beim 22:25 (54.) sah es nach einer Vorentscheidung aus. Doch Das Team aus Bad Langensalza machte es noch einmal mächtig spannend, in Überzahl gelang erst das 26:27 (59.), ehe ein THC-Freiwurf an die Latte in den Schlusssekunden für die endgültige Entscheidung sorgte. Im Duell der Branchengrößen hat Bietigheim den ersten Treffer gelandet.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 08. Juli 2019 | 21:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Juli 2019, 20:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.