Handball | 2. Bundesliga Dessau-Roßlauer HV strauchelt in Emsdetten

Nachholer 31. Spieltag

Der Dessau-Roßlauer HV hat gegen den Abstiegskandidaten TV Emsdetten sicher eingeplante Punkte liegen lassen. Dennoch braucht der Mannschaft von Trainer Uwe Jungandreas beim Blick auf die Tabelle nicht Bange werden.

Trainer Uwe Jungandreas, Dessau-Rosslauer HV 06
Für DRHV-Trainer Uwe Jungandreas gab es am Mittwoch nichts zu feiern. (Archiv) Bildrechte: imago images/Hartmut Bösener

Der Dessau-Roßlauer HV ist beim Nachholspiel vom 31. Spieltag beim TV Emsdetten mit 34:35 (17:18) als Verlierer vom Parkett gegangen.

Der DRHV zeigte bei den akut abstiegsgefährdeten Westfalen ungewohnte Schwächen und ging nur in den Anfangsminuten einmal in Führung. Emsdetten nutzte die Abwehrschwächen der Gäste aus und beendete durch den Erfolg eine Sieglos-Serie von neun Spielen.

Dessau-Roßlau ist trotz der Niederlage in ziemlich ruhigem Fahrwasser. Der Abstand zu Platz 18 beträgt fünf Punkte. Zudem hat Dessau noch ein Spiel weniger als die Konkurrenz dahinter.



(red)

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
BSV Sachsen Zwickau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (65)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 25. Mai 2022 | 21:45 Uhr

0 Kommentare