Handball | Bundesliga Thulin-Gala in Stuttgart: Magdeburg erkämpft sich Sieg beim TVB

Der SC Magdeburg hat das Spiel gegen den TVB Stuttgart mit 29:27 (15:17) gewonnen und bleibt auch im zehnten Spiel in Folge gegen die Schwaben unbesiegt. Mit viel Kampf und einer starken zweiten Halbzeit konnten die Magdeburger am Ende zwei Punkte aus dem Ländle mit nach Hause nehmen und bauen ihre Siegesserie in der Liga auf vier Spiele aus. SCM-Keeper Tobias Thulin war mit über 54 Prozent gehaltener Bälle überragender Rückhalt im Tor. Vorne erzielte Michael Damgaard elf Tore.

Eine Handballmannschaft feiert nach einem Spiel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr So 08.03.2020 21:45Uhr 01:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eine Handballmannschaft feiert nach einem Spiel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr So 08.03.2020 21:45Uhr 01:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

In der ersten Hälfte waren die Magdeburger noch nicht ganz auf der Höhe. Nach 20 Minuten hatten die Grün-Roten bereits elf Gegentreffer kassiert und fanden noch keine Mittel gegen den schnellen TVB-Angriff. Mit fünf Fehlwürfen und dazu fünf technischen Fehlern im Angriff machten sie sich das Leben auch nicht gerade leichter. Bennet Wiegert war alles andere als zufrieden in der ersten Auszeit und stellte kurz vor der Halbzeit Tobias Thulin für Jannik Green ins Magdeburger Tor. Dieser war sofort im Spiel und parierte die ersten beiden Bälle. Trotzdem ging es mit zwei Toren Rückstand (15:17) in die Halbzeit.

Magdeburg dreht auf

Nach der Pause kam der SCM mit neuer Entschlossenheit auf das Parkett und konnte schnell zum 17:17 ausgleichen. Thulin war phasenweise regelrecht "on fire" und brachte mit insgesamt 13 Paraden das berühmte Momentum auf die Seite der Magdeburger. Matthias Musche traf im Tempogegenstoß zum 24:22 (47.) und Musa erhöhte kurze Zeit später auf drei Tore. Die Magdeburger behaupteten die Führung in den Schlussminuten und feierten am Ende einen verdienten 29:27-Erfolg. In der Tabelle bleibt das Team von Bennet Wiegert damit auf dem dritten Platz und hat mittlerweile drei Punkte Luft auf "Die Recken" aus Hannover-Burgdorf.

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 08. März 2020 | 19:30 Uhr

0 Kommentare