Handball | EHF European League Thüringer HC voller Zuversicht nach Schweden

Bislang ging der Plan des Thüringer HC in der Englischen Woche noch nicht auf. Zweimal verloren, beim dritten Akt soll es endlich klappen: Am Sonntag will sich der THC in der EHF European League beim schwedische Meister IK Sävehof eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel erarbeiten.

Sonja Frey
Ihre Qualitäten sind gefragt: Rückraumspielerin Sonja Frey vom Thüringer HC. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Eibner

Zweimal ist der Plan für den Thüringer HC in der Englischen Woche nicht aufgegangen, auf internationalem Parkett soll es endlich gelingen. Nach der Punkspielniederlage gegen die "Übermannschaft" Bietigheim und dem Pokal-Aus in Metzingen steht für die Mannschaft von Herbert Müller am Sonntag (4. Dezember) der Kracher beim schwedische Meister IK Sävehof auf dem Programm. Der Anwurf in der Partillebohallen erfolgt 20:30 Uhr, "SpiO" informiert per Live-Ticker.

HB THC 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR aktuell 21:45 Uhr So 27.11.2022 22:45Uhr 00:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

In Göteborg braucht der THC eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag (11. Dezember) in der Wiedigsburghalle Nordhausen. Der Gesamtsieger beider Partien darf sich auf den Einzug in die Gruppenphase der EHF European League freuen.

Bundsen kann mit ihren Paraden Spiel entscheiden

THC-Trainer Herbert Müller hat für den Auftritt seiner Mannschaft beim schwedischen Abonnementmeister einige Sachen ausgekundschaftet. Besonderes Augenmerk legt er auf die Torhüterin des Gegners: "Johanna Bundsen ist eine überragende schwedische Nationaltorhüterin, die mit ihren Paraden ein Spiel allein entscheiden kann. Darum wird es sehr wichtig sein, dass die Mädels über die Wurfvarianten, die gegen sie sprechen, aufpassen müssen."

Johanna Bundsen (Keeperin IK Sävehof)
Sicherer Rückhalt beim schwedischen Meister IK Sävehof: Keeperin Johanna Bundsen. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Bildbyran

THC-Coach Müller: "Wir müssen unser Abwehrverhalten steigern"

Die rechte Seite der Schwedinnen muss das THC-Team unbedingt in den Griff kriegen. Besonders Carmen Martin sticht auf der rechten Außenbahn heraus und sorgt immer wieder für Unruhe. Nina Kopang, wurfgewaltige Linkshand, wird so zu verteidigen sein, dass ihr keine Lücke geboten wird. "Große Schwachstellen sind nicht auszumachen. Wir müssen unser Abwehrverhalten steigern und verbessern und noch mal alles daransetzen, um mit einer guten Ausgangsposition in das Rückspiel zu gehen", bekräftigte Müller.

Herbert Müller und Anika Niederwieser
Sind ein eingespieltes Team: THC-Trainer Herbert Müller und Kapitänin Anika Niederwieser. (Archiv) Bildrechte: IMAGO/foto2press

jmd/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Handball WM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
HB_THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der Thüringer HC hat auch die zweite Aufgabe in der Handball-European-League bestanden. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 21:45 Uhr So 15.01.2023 21:45Uhr 00:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (89)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 04. Dezember 2022 | 22:40 Uhr

0 Kommentare