Handball | Bundesliga "Die Vergangenheit spielt keine Rolle" – SC Magdeburg sinnt auf Revanche gegen Rekordmeister THW Kiel

13. Spieltag

Der SC Magdeburg lädt am Samstag zum Spitzenduell gegen den THW Kiel. Die Vorfreude beim SCM ist groß – auch weil man mehr als eine Rechnung mit dem Deutschen Rekordmeister offen hat.

Der SC Magdeburg hat etwas zurechtzurücken: Die letzten drei Partien hat der Deutsche Meister gegen den Pokalsieger THW Kiel allesamt verloren. Besonders die Niederlage im Super Cup im August prägte sich ein. Am Samstag bietet sich dem SCM die Chance zur Revanche (17.50 Uhr live in der ARD und im Liveticker auf sport-im-osten.de und in der "SpiO-App).

SCM-Trainer Wiegert: "Gegen Kiel ist die Motivation immer groß"

Trainer Bennet Wiegert richtet den Blick vor dem Topspiel nach vorn, zeigt sich euphorisch. "Gegen Kiel ist die Motivation immer groß", sagte er nach dem Training am Donnerstag und ergänzte: "Ich hoffe, dass wir das Gesamtpaket THW Kiel besser bearbeitet bekommen, wie es im Super Cup war. Dennoch, es geht um zwei Punkte, und erst einmal um nicht mehr. Dafür ist die Bundesligasaison noch zu jung. Das ist das Gute im Sport, dass die Vergangenheit keine Rolle spielt und wir die Zukunft bestimmen können."

Magdeburg gestärkt nach Sieg in Stuttgart

Beim Nachholspiel am Mittwochabend sicherte sich das Wiegert-Team beim TVB Stuttgart die nächsten zwei Punkte. Trotz starker Leistung des Ex-Magdeburgers Silvio Heinevetter im Tor der Gastgeber setzte sich der Meister dank einer effizienteren Offensivleistung mit 32:28 durch. SCM-Kreisläufer Magnus Saugstrup traf gleich neun Mal.

Sport

Eine Mannschaft klatscht den Zuschauern zu 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Das ging noch mal gut: Gegen einen glänzend aufgelegten Stuttgart-Torhüter Heinevetter hatte der SC Magdeburg am Mittwochabend doch den längeren Atem - und feierte den achten Saisonsieg.

MDR aktuell 21:45 Uhr Mi 16.11.2022 21:45Uhr 01:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

THW-Abwehrspezialist Pekeler feiert Comeback

Auch Kiel reist verstärkt zum SCM. Nach einer sechsmonatigen Verletzungspause kehrte Hendrik Pekeler beim Spiel der Kieler am Mittwoch in Erlangen zurück auf die Platte. SCM-Leistungsträger Lukas Mertens freue sich für den Handballer des Jahres 2020 "dass er wieder da ist", warnte aber zugleich: "Wir kennen die Qualität von Hendrik Pekeler. Wir wissen in Magdeburg alle Bescheid, da wird einiges auf uns zukommen."

Mertens vor dem Duell gegen den THW Kiel 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Gislason: SCM leicht favorisiert

Um die große Bedeutung im Topduell weiß auch Bundestrainer Alfred Gislason. "Auch wenn wir immer noch im ersten Saisondrittel sind, zählt am Ende natürlich auch der direkte Vergleich. Und daher zählen die Punkte am Samstag quasi doppelt, und die Partie ist für beide Seiten eminent wichtig", blickte der 63-Jährige voraus. Gislason hatte beide Teams zum Titel geführt, 2002 gewann er mit Magdeburg die Meisterschaft, sechsmal holte er die Schale mit Kiel. Mit beiden Klubs feierte er zudem den Triumph in der Champions League. Magdeburg sieht er am Samstag durch den Heimvorteil leicht favorisiert, erwartet aber "ein ausgeglichenes Spiel".

Hart umkämpfte Tabellenspitze

Das spiegelt sich auch in der derzeitigen Tabellenkonstellation wider. Die Bundesligaspitze ist umkämpft wie lange nicht mehr. Der SCM steht mit 17:3 Zählern derzeit auf Rang vier, hat allerdings noch zwei Spiele in der Hinterhand. Kiel steht mit 20:4 Punkten auf Platz zwei hinter Spitzenreiter Füchse Berlin.

___
red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Handball WM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
HB_THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der Thüringer HC hat auch die zweite Aufgabe in der Handball-European-League bestanden. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 21:45 Uhr So 15.01.2023 21:45Uhr 00:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (89)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 18. November 2021 | 19:30 Uhr

1 Kommentar

Schenkendorf vor 10 Wochen

Alles Gute für dieses schwere Heimspiel. Kämpfen und Siegen!