Handball | 2. Bundesliga Aue verpatzt den Auftakt, Eisenach gewinnt in Bietigheim

1. Spieltag

Zum Saisonstart 2021/22 hat der EHV Aue eine Niederlage hinnehmen müssen. Gegen den Erstliga-Absteiger unterlag das Swat-Team nach schwacher zweiter Hälfte. Erfolgreich war dagegen der ThSV Eisenach in Bietigheim.

Torwurf von Justin Müller, links Kevin Roch, rechts Petr Slachta
Bildrechte: IMAGO / Kruczynski

Aue unterliegt Absteiger Essen

Der EHV Aue hat am 1. Spieltag der Saison 2021/22 mit 28:32 (14:13) gegen TuSEM Essen verloren. In der ersten Hälfte entwickelte sich eine hochklassige Partie auf Augenhöhe, Aue konnte das Tempospiel von Essen gut unterbinden und führte folgerichtig zur Pause mit 14:13. Doch im zweiten Durchgang drehten die Essener, die im Sommer aus der 1. Bundesliga abgestiegen waren, die Partie. Am Ende spielten die Auer in der Abwehr mit viel Risiko, die Gäste agierten dagegen sehr souverän im Abschluss und brachten die Führung über die Zeit.

Als Nächstes spielt der EHV am 2. Oktober in der Liga gegen die Eulen Ludwigshafen, bevor drei Tage später der DHB-Pokalkracher gegen den THW Kiel ansteht.

Eisenach gewinnt in Bietigheim

Der ThSV Eisenach hat einen erfolgreichen Saisonauftakt gefeiert und sich mit 29:26 bei der SG BBM Bietigheim durchgesetzt.

 SG BBM Bietigheim vs. ThSV Eisenach - im Bild: Fynn Hangstein Eisenach
Eisenachs Fynn Hangstein jubelt. Bildrechte: imago images/wolf-sportfoto

Die Eisenacher zogen die Partie von Beginn an gut in die Breite, Bietigheim bot vorne viel Stückwerk. Zur Pause führte die Thüringer verdient mit zwei Toren Vorsprung. Auch im zweiten Abschnitt kamen die Hausherren nie bis auf weniger als zwei Tore heran, am Ende war es eine klare Sache. Am kommenden Freitag steht dann erste Heimspiel für den ThSV gegen den VfL Gummersbach an.

___
cdi

Aktuelle Beiträge zum Handball

Spielszene Torwurf THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielszene - Torwurf SC DHFK
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (119)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 11. September 2021 | 21:40 Uhr

0 Kommentare