Kurznachrichten


Leichtathletik: Späterer Saisoneinstieg für Kugelstoßer Storl

David Storl
Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

21.05.2019: Kugelstoßer David Storl muss seinen geplanten Saisoneinstieg beim Schönebecker SoleCup absagen. Das teilte das Mitteldeutsche Kugelstoßteam am Dienstag mit. Der zweifache Weltmeister konnte zuletzt im Trainingslager im türkischen Belek wegen muskulärer Probleme im unteren Rücken nicht vollumfänglich trainieren. Statt des Saisonstart Ende Mai beim Werfertag in Schönebeck, wird der 28-Jährige nun vor dem 16. Juni keinen Wettkampf bestreiten. Storl werde den Bereich der Lendenwirbelsäule stabilisieren und in zwei Wochen ins spezielle Training einsteigen. Bei der Hallen-EM in Glasgow am 1. März hatte Storl mit 21,54 m Silber gewonnen.


Fußball: VfB Auerbach bindet zwei Spieler an sich

20.05.2019: Mit Abschluss der Regionalliga-Saison 2018/19 haben zwei weitere Leistungsträger des VfB Auerbach ihre Verträge bei den Sachsen verlängert. Torhüter Maximilian Rosenkranz hat sich für das kommende Spieljahr an den VfB gebunden. Defensivspezialist Philipp Müller hingegen, wird mindestens in den nächsten zwei Jahren sein Team weiter verstärken. Beide Spieler nehmen innerhalb ihrer Mannschaft eine wichtige Rolle ein.

Philipp Müller (Auerbach, mit der 21 und in Gelb) setzt sich gegen Berlins Abu Kargbo durch
Bildrechte: Marcus Schädlich

Fußball: SG Dynamo Dresden verlängert mit Müller

20.05.2019: Die SG Dynamo Dresden hat den zum 30. Juni auslaufenden Vertrag mit Jannik Müller um zwei weitere Jahre bis 2021 verlängert. Der 25-jährige Innenverteidiger spielt seit 2014 in Elbflorenz und ist mit Marco Hartmann und Niklas Kreuzer dienstältester Spieler der SGD.

„Ich identifiziere mich voll und ganz mit der Stadt und dem Verein. Dresden ist in den vergangenen fünf Jahren zu meiner zweiten Heimat geworden. Ich bin hier als Fußballer und privat voll angekommen und möchte den Weg mit Dynamo weitergehen.", sagte Jannik Müller nach der Untershrift unter seinen neuen Vertrag.

Jannik Müller wechselte 2014 vom 1. FC Köln II nach Dresden und trägt bei der SGD seitdem die Rückennummer 18. Der 1,86 Meter große Allrounder kann auch im defensiven Mittelfeld und als Rechtsverteidiger eingesetzt werden. Bisher absolvierte der 25-Jährige für die SGD 68 Einsätze in der 2. Bundesliga (5 Tore, 2 Vorlagen), 44 Einsätze in der 3. Liga (1 Tor, 1 Vorlage) und vier Einsätze im DFB-Pokal.

Dresdens Cheftrainer Cristian Fiel (links) gibt Jannik Müller Anweisungen
Bildrechte: imago images / Dennis Hetzschold

Volleyball: Dresdner SC verleiht Ricarda Maase

20.05.2019: Diagonalangreiferin Ricarda Maase wird in der kommenden Saison nicht für den Dresdner SC auf dem Parkett stehen. Wie der Verein am Montag mitteilte wird die 19-Jährige an den Ligakonkurrenten Schwarz-Weiß Erfurt ausgeliehen. Als Begründung gibt der DSC die zukünftig Karriereplanung der Spielerin an. "Rica hat in den vergangenen zwei Jahren große Fortschritte gemacht. Vor allem technisch und athletisch. Jetzt ist es an der Zeit Spielpraxis zu sammeln", so Cheftrainer Alexander Waibl zur Entscheidung des Clubs. Ricarda Maase freut sich jedenfalls auf ihre neue Aufgabe: "Mit Blick auf meine Entwicklung freue ich mich aber auf die neue Chance in Erfurt und will da zeigen, was ich kann!"

Über die einzelnen Sportarten berichten unter anderem SPORT IM OSTEN im Fernsehen sowie das Nachrichtenradio und die Fernsehausgaben von MDR AKTUELL.

Zuletzt aktualisiert: 21. Mai 2019, 10:40 Uhr