ARD-Olympia-Teamchef Raiko Richter.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Olympia im Osten" - Teil 4 Zuschauer und Zahlen

Raiko Richter ist Chef des ARD-Olympiateams bei den Winterspielen in Pyeongchang. Für MDR.DE schreibt er ein Tagebuch. Heute: Die Eröffnungsfeier mit einem Marktanteil von 35 Prozent und einem Übersetzungsproblem.

ARD-Olympia-Teamchef Raiko Richter.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seit gestern senden wir in HD aus unserem neuen ARD-Olympia-Studio. Mit Jessy Wellmer und Gerhard Delling und unseren Olympiaexperten. In der Spitze waren über vier Millionen Zuschauer dabei, dies entspricht einem Marktanteil von 35 Prozent. Natürlich schaut man auch, wie es in anderen Programmen läuft - bei Eurosport sahen zu der Zeit 120.000 Zuschauer (ein Prozent Marktanteil) zu.

Blick in ein Studio
Bildrechte: MDR/Raiko Richter

Die Eröffnungsfeier lieferte tolle Bilder im Ersten. Eine Show mit Knalleffekt. Leider war das die Übersetzung des südkoreanischen OK-Präsidenten nicht, weil es sie wegen eines Kommunikationsproblems schlichtweg nicht gab. Die Zuschauer beschwerten sich zurecht. Ein menschlicher Fehler, welcher bei diesen historischen Dimensionen in Korea nicht passieren sollte. Die Entschuldigung kam prompt. Häme gab es ebenso schnell und ausreichend im Internet von Medienkollegen und in sozialen Netzwerken.

Die Fehler-Quote soll natürlich in den nächsten Tagen möglichst gering sein. Die Zuschauer-Quote dagegen hoch. Unser guter Auftakt mit einem bemerkenswerten Zuschauer-Anteil zur Mittagsstunde ist kein Ruhekissen. Eurosport versucht alles, die Zuschauer zu sich zu locken. Die Skisprung-Experten Martin Schmitt und Sven Hannawald sind beispielsweise prominent beim neuen Olympiarechte-Inhaber Eurosport.

Wir werden agil bleiben, die Zuschauer bei uns bestens unterhalten. Für unser vielfältiges Angebot arbeiten viele Menschen auf engstem Raum. Auch manchmal auf der Tonne. Und nicht für die Tonne ... News gibt es sofort im Radio und bei sportschau.de und nicht erst im TV, wenn dort die Sendezeit beginnt. Und wir wollen kritisch bleiben - nicht zum Olympia-Fan-TV zu mutieren, sondern viele Facetten der Spiele beleuchten.

Ein Mann kniet vor einem Laptop
Bildrechte: MDR/Raiko Richter

Olympische Grüße

Raiko Richter

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 10. Februar 2018 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2018, 13:57 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

11.02.2018 10:36 Herbert henbes 1

Guten Tag,
wir schauen sat. Tv programm betr. Olymp. Spiele.
Weshalb bekommen wir nicht die Fachkommentare von vor Ort?
Stattdessen präsentiert man uns vielleicht gut gemeinte, aber absolut unpassende Kommentierungen aus Leipzig; vor allem zu Nebensächlichkeiten des sportlichen Geschehens, welche sowieso sichtbar sind?
Mfg