Ostball Letzte Folge Daniel George Logo
Bildrechte: MDR/Max Schörm

Ostball | Folge 25 Die letzte Folge von "Ostball"

17. Juni 2024, 17:24 Uhr

Es ist Zeit, Abschied zu nehmen: "Ostball" wird eingestellt. Im Podcast lassen Produzent Julien Bremer und Host Daniel George die besten Momente noch einmal Revue passieren. Die letzte Folge von "Ostball", dem Podcast über erstklassigen Basketball aus dem Osten.

MDR San Mitarbeiter Daniel George
Bildrechte: MDR/punctum.Fotografie/Alexander Schmidt

Ostball – der Basketball-Podcast aus dem Osten

Ostball letzte Folge Audio Logo Daniel George
Bildrechte: MDR/Max Schörm
51 min

Nach etwas mehr als zwei Jahren ist Schluss: "Ostball" wird eingestellt. Zeit für einen Abschied – und den Blick nach vorn.

MDR SACHSEN-ANHALT Mo 17.06.2024 14:00Uhr 50:44 min

Audio herunterladen [MP3 | 46,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 94,9 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/ostball/audio-ostball-letzte-folge-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Alle anzeigen (24)

25 Folgen, mehr als 18 Stunden Sendezeit und 71 Gesprächspartner – das ist die Bilanz von etwas mehr als zwei Jahren "Ostball".

In der letzten Folge lassen Podcast-Produzent Julien Bremer und Host Daniel George die Folgen noch einmal Revue passieren und blicken auf die Entwicklung des ostdeutschen Basketballs.

Folge 25 von "Ostball" in der Übersicht:

Das Thema

Der MDR muss sparen und sein Podcast-Angebot ausdünnen. Deshalb endet die Zeit von "Ostball". Die erste Folge wurde am 20. April 2022 veröffentlicht. Seitdem hat sich Podcast-Host Daniel George regelmäßig den wichtigsten Themen des ostdeutschen Basketballs gewidmet.

Niners Chemnitz Empfang Rathaus
Die NINERS Chemnitz feierten in dieser Saison den größten Erfolg der Vereinsgeschichte: den Titelgewinn im FIBA Europe Cup. Basketball im und aus dem Osten boomt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Besonders das Storytelling-Format von "Ostball" begeisterte die Zuhörerinnen und Zuhörer. Persönliche Schicksale und Erfolgsgeschichten, aber auch relevante Entwicklungen im Blick auf das große Ganze wurden beleuchtet.

71 Gesprächspartner interviewte George im Laufe der Jahre für den Podcast. In der letzten Folge melden sich einige von ihnen erneut zu Wort und nehmen Abschied von "Ostball".

Die Worte zum Abschied

Basketball-Journalist Martin Fünkele sagt: "Daniel hat in den letzten zwei Jahren ein Format entwickelt, das es so nicht gab und gibt im deutschen Basketball, das Recherche und Geschichtenerzählen auf einem Niveau vereint hat, das mich von der ersten Folge an begeistert hat. (ab Minute 04:00)

Martin Fünkele, Chefredakteur des Basketball-Fachmagazins "BIG"
Als Chefredakteur des Fachmagazins "BIG" verfolgte Martin Fünkele die Entwicklung von "Ostball" genau. Bildrechte: MDR/BIG

Basketball-Journalist Florian von Stackelberg sagt: "Ostball war eine Riesen-Bereicherung für den deutschen Basketball, weil der Podcast die Themen aus einer anderen Perspektive erzählt hat als jeder andere auf dem Podcast-Markt." (ab Minute 07:10)

Florian von Stackelberg
Florian von Stackelberg moderiert den Podcast "BIG Postgame" und war regelmäßiger Hörer von "Ostball". Bildrechte: IMAGO / Eibner

Basketball-Journalist Robert Heusel sagt: "Ostball hat die Medienlandschaft im Bereich Basketball wirklich extrem bereichert." (ab Minute 12:10)

Ein Mann hält einen Basketball in der Hand
Robert Heusel war mehrfach bei Ostball zu Gast, sprach unter anderem über den neuen Mediendeal der Basketball-Bundesliga. Bildrechte: MDR/Heusel

Basketball-Podcaster Andreas Merk sagt: "Obwohl ich selbst einen Basketball-Podcast gestalte, höre ich gar nicht so viele Basketball-Podcasts. Bei Ostball aber habe ich mir jede Folge sehr gerne angehört, weil ich das Format so toll fand." (ab Minute 20:05)

Andreas Merk, Basketball-Podcaster
Andreas Merk war Stammhörer von Ostball. Bildrechte: MDR/Andreas Merk

Ex-Profi Sean McCaw sagt: "Ich finde es wirklich schade, dass Ostball eingestellt werden muss, weil es Geschichten gibt, die einfach erzählt werden müssen." (ab Minute 24:25)

Sean McCaw, früherer Basketball-Profi aus Jena
Ex-Profi Sean McCaw sprach in "Ostball" über das Geschäft der Spielerberater im deutschen Basketball. Bildrechte: MDR/McCaw

Basketball-Experte Marcus Albanus sagt: "Ostball hat wichtige Themen der Sportart hintergründig aufgearbeitet, gut recherchiert, von vielen Seiten beleuchtet, klug kommentiert und zur Diskussion gestellt." (ab Minute 31:40)

Marcus Albanus von der Initiative "Big City Basketball"
Marcus Albanus war regelmäßiger Hörer von "Ostball" und bedauert die Einstellung des Formates. Bildrechte: MDR/Albanus

Basketball-Journalist Rupert Fabig sagt: "Daniel hat es wie kein Zweiter geschafft, zu zeigen, was für ein Potenzial der Basketball im Osten besitzt und wie groß er jetzt schon ist." (ab Minute 37:00)

Basketball-Journalist Rupert Fabig
Als gebürtiger Ostdeutscher hörte Rupert Fabig die Folgen von "Ostball" besonders gespannt. Bildrechte: MDR/Fabig

Moderator und Kommentator Benni Zander sagt: "Ostball war wirklich ein fantastischer Podcast, den ich sehr gerne gehört habe und durch den ich einen anderen Blick auf den Basketball im Osten bekommen habe." (ab Minute 45:30)

Jonas Richter Niners Chemnitz, No 7 im Interview mit Benni Zander
Auch Benni Zander (Mitte) verabschiedet sich von "Ostball". Bildrechte: IMAGO / Alexander Trienitz

Über den Podcast "Ostball" – das ist der Podcast über erstklassigen Basketball aus dem Osten. Alle zwei Wochen erzählt Moderator Daniel George in einer neuen Folge die besten Geschichten des ostdeutschen Basketballs.

Mit Chemnitz, Rostock und Weißenfels bei den Männern sowie Halle bei den Frauen gibt es schließlich drei Erstliga-Standorte im Osten. Aber auch viele Protagonisten wie Spieler, Trainer und Verantwortliche, die mittlerweile anderswo tätig sind, haben dort ihre Wurzeln.

Alle Folgen in der Übersicht:

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über den Moderator Daniel George wurde 1992 in Magdeburg geboren. Er erkannte schnell, dass es auf dem Parkett für mehr als eine stabile Landesliga-Karriere beim großartigsten Dorfverein der Welt, dem TSV Niederndodeleben, nicht reicht.

Also begann der Zwei-Meter-Center mit dem Schreiben über Basketball. Zunächst für die Mitteldeutsche Zeitung über den Oberligisten BC Anhalt aus Dessau, dann über den Regionalligisten Aschersleben und schließlich über den Bundesligisten Weißenfels.

Inzwischen hat er für den MDR mehrere Dokumentationen über Basketball produziert: unter anderem "Plan A" über Nationalspieler Andreas Obst und "Built to win" über die SBB Baskets Wolmirstedt. Außerdem schreibt er für das Fachmagazin "BIG" über Basketball im Osten. Im Podcast "Ostball" spricht er nun auch regelmäßig über den Sport seines Herzens.

Mehr erstklassiger Basketball

Niners Chemnitz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR (Daniel George)

0 Kommentare