Ostball | Folge 3 "Just A Kid From Germany": Wie Julius Schubert seinen Traum als Basketball-Youtuber lebt

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Mitten in der Nacht die beste Basketball-Liga der Welt verfolgen und damit Geld verdienen? Davon träumen viele NBA-Fans. Für Julius Schubert aus Dessau ist es Realität. Mit seinem Kanal "Just A Kid From Germany" zählt er zu den größten Basketball-Youtubern Deutschlands. Eine Geschichte über ein abgebrochenes Studium, NBA-Superstar LeBron James und das Leben zwischen zwei Welten. Folge 3 von "Ostball", dem Podcast über erstklassigen Basketball aus dem Osten.

Ostball – der Basketball-Podcast aus dem Osten

Alle anzeigen (5)

Als Julius Schubert zum Podcast-Gespräch empfängt, ist für ihn bereits Mittagszeit – obwohl die Uhr erst 8 anzeigt. Doch sein Tagesrhythmus während der NBA-Play-offs ist alles andere als normal: 17 Uhr schlafen gehen, um Mitternacht wieder aufstehen und mit der Arbeit beginnen.

Schuberts Arbeit ist Basketball. Doch der 23-Jährige ist kein Spieler oder Trainer, sondern Youtuber. Mit seinen Taktik-Analysen über die Partien der nordamerikanischen Profi-Liga erreicht der Dessauer tausende Menschen – und lebt dabei seinen Traum.

Folge 3 von "Ostball" in der Übersicht:

Der Protagonist

Julius Schubert wurde in Dessau geboren. In seiner Kindheit und Jugend hat er nie selbst Basketball gespielt – zumindest nicht im Verein. Tischtennis war sein Sport. Außerdem war er Fußball-Fan.

Eines Tages aber entdeckte er seine Liebe zur NBA. Der Grund: die "Bravo Sport" und NBA-Superstar LeBron James.

Julius Schubert, Basketball-Youtuber aus Dessau
LeBron James hat das Leben von Julius Schubert geprägt – und ist auch in seinem Arbeitszimmer allgegenwärtig. Bildrechte: MDR/Daniel George

Seine Geschichte

Nach dem Abitur zog Schubert zum Studium nach Halle. Er studierte erst BWL, dann Lehramt – beides brach er ab. Seit einem Jahr arbeitet er nun als Vollzeit-Youtuber.

Seinen Kanal "Just A Kid From Germany" haben mittlerweile knapp 30.000 Menschen abonniert. Schubert lebt wieder in Dessau, fliegt für NBA-Dienstreisen in die USA.

Die spannendsten Aussagen

LeBron James ist der beste Basketball-Spieler seiner Generation – und für Julius Schubert ein entscheidender Mensch. Denn: "Wenn es LeBron nicht geben würde, wüsste ich nicht, was ich in meinem Leben gemacht hätte", sagt der Youtuber und spricht im Podcast über die Bedeutung des Superstars der Los Angeles Lakers für seinen Weg (ab Minute 04:00).

Lebron James 1
Der Grund für die Youtube-Karriere von Julius Schubert: NBA-Superstar LeBron James von den Los Angeles Lakers. Bildrechte: imago images/ZUMA Wire

Studium abgebrochen, um Youtuber zu werden – was seine Eltern dazu gesagt haben? Das verrät Julius Schubert in "Ostball". Im Podcast spricht er über seinen Arbeitsalltag und seinen Verdienst (ab Minute 06:50). Er sagt: "Es ist eine außergewöhnliche Berufswahl. Und es ist schon ein Risiko."

Julius Schubert, Basketball-Youtuber aus Dessau
Der Ort, an dem Julius Schubert unzählige Stunden verbringt: vor seinem Schnittrechner. Bildrechte: MDR/Daniel George

Einer, der den Weg von Julius Schubert entscheidend mit beeinflusst hat, ist André Voigt. Der ehemalige Chefredakteur der mittlerweile eingestellten Basketball-Zeitschrift "FIVE" gilt als bekanntester Basketball-Journalist Deutschlands.

Im Podcast redet "Dré", wie er in der Basketball-Szene nur genannt wird, über die Entwicklung des Berufsbildes der Basketball-Journalisten und die Bedeutung einer eigenen Community in der heutigen Zeit (ab Minute 16:00). Er sagt: "Jeder kriegt im Internet die Aufmerksamkeit, die er verdient – und das spricht bei Julius ja für sich, wie erfolgreich er auf Youtube ist."

André Voigt
Ist längst auch außerhalb der deutschen Basketball-Szene bekannt: Sportjournalist André, genannt "Dré", Voigt, hier zu Gast im ZDF-Sportstudio. Bildrechte: imago images/Martin Hoffmann

Im Arbeitszimmer von Julius Schubert hängt ein großes Whiteboard. Dort steht sein Wochenplan oder eine To-Do-Liste. Und drei Sätze zur Motivation:

  • "Du wirst der größte Basketball-Youtuber in Deutschland."
  • "Du wirst dir deine Träume erfüllen."
  • "Du wirst der erste Millionär in deiner Familie."

Im Podcast spricht der 23-Jährige über die Bedeutung dieser Sätze (ab Minute 30:30). Und er sagt: "Das, was ich jetzt gerade mache, ist schon sehr nah dran an meiner Traumvorstellung."

Julius Schubert, Basketball-Youtuber aus Dessau
Ziel erreicht, Erinnerung an der Wand: die Akkreditierung von Julius Schubert für eine Partie der Los Angeles Lakers. Bildrechte: MDR/Daniel George

Dessau und Los Angeles, diese beiden Orte stehen in seiner Instagram-Biografie. 80.000-Einwohner-Stadt in Sachsen-Anhalt und Vier-Millionen-Einwohner-Metropole in den USA: Zwischen diesen Welten bewegt sich Julius Schubert (ab Minute 32:40).

"Ich hätte echt gedacht, wenn ich einmal raus bin aus Dessau, dann komme ich nie wieder. Das denkt sich jeder, der hier mit 18 sein Abi macht. Jetzt bin ich fünf Jahre später wieder hier", sagt Julius Schubert. Zum Abschluss des Podcasts erklärt er, warum er auch seine Zukunft in Dessau sieht.

Julius Schubert, Basketball-Youtuber aus Dessau
Heimatverbunden: Julius Schubert will Dessau treu bleiben. Bildrechte: MDR/Daniel George

Über den Podcast "Ostball" – das ist der Podcast über erstklassigen Basketball aus dem Osten. Alle zwei Wochen erzählt Moderator Daniel George in einer neuen Folge die besten Geschichten des ostdeutschen Basketballs.

Mit Chemnitz und Weißenfels bei den Männern sowie Halle bei den Frauen gibt es schließlich drei Erstliga-Standorte im Osten. Aber auch viele Protagonisten wie Spieler, Trainer und Verantwortliche, die mittlerweile anderswo tätig sind, haben dort ihre Wurzeln.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über den Moderator Daniel George wurde 1992 in Magdeburg geboren. Er erkannte schnell, dass es auf dem Parkett für mehr als eine stabile Landesliga-Karriere beim großartigsten Dorfverein der Welt, dem TSV Niederndodeleben, nicht reicht.

Also begann der Zwei-Meter-Center mit dem Schreiben über Basketball. Zunächst für die Mitteldeutsche Zeitung über den Oberligisten BC Anhalt aus Dessau, dann über den Regionalligisten Aschersleben und schließlich über den Bundesligisten Weißenfels.

Inzwischen hat er für den MDR mehrere Dokumentationen über Basketball produziert: unter anderem "Plan A" über Nationalspieler Andreas Obst und "Built to win" über die SBB Baskets Wolmirstedt. Außerdem schreibt er für das Fachmagazin "BIG" über Basketball im Osten. Im Podcast "Ostball" spricht er nun auch regelmäßig über den Sport seines Herzens.

Mehr erstklassiger Basketball

"SpiO"-Frühstück 36 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
36 min

Mo 09.05.2022 10:23Uhr 35:35 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-spio-fruehstueck-basketball-mbc-niners-lions-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

MDR (Daniel George)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 19. Mai 2022 | 15:00 Uhr

0 Kommentare