"Fans im Osten" Schönbach hält Klasse trotz Niederlage im Spiel der Spiele gegen Kittlitz

Die Fußballer des Schönbacher FV haben am 26. Spieltag und letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Oberlausitz-Kreisliga geschafft. Die "Grün-Weißen" verpassten beim 1:3 (0:2) gegen den SV Horken Kittlitz zwar den dritten Sieg in Folge, profitierten aber von einem Ergebnis der Konkurrenz. Das Team von Gebelzig II, das schon eher gespielt hatte, unterlag Görlitz mit 1:4 und stieg mit 22 Punkten ab.

Kabine des Schönbacher FV
Kabine des Schönbacher FV Bildrechte: MDR/Andreas Mann

Sport im Osten zeigte die Partie zwischen Schönbach und Kittlitz im Rahmen der Aktion "Fans im Osten" live im Netz. Der Kittlitzer Trainer Norbert Mauksch hatte vor dem Anpfiff am MDR-Mikrofon erklärt: "Geschenkt wird nichts, Weihnachten ist vorbei." Sein Team hatte Wort gehalten. Nach Schlusspfiff jubelten beide Teams.

Kittlitz trifft durch Heumer und Kotschenreuther

Spielertrainer Benjamin "Benno" Noack, der Schönbach nach der Spielzeit Richtung Löbau verlässt, sagte vor der Partie: "Wir können eine nicht so glückliche Saison retten." Allerdings lief es nach dem Anpfiff nicht nach seinen Vorstellungen. Auf einem der kleinsten Spielfelder der Oberlausitz dominierten die lauffreudigen Gäste das Geschehen. Zunächst parierte SFV-Torwart Paul Neumann bei einem direkten Freistoß von John Kotschenreuther zur Ecke (4.). Danach musste sich der Keeper aber zweimal geschlagen geben: Nach einem Einwurf von Eric Graf traf Martin Heumer aus Nahdistanz mit rechts (13.). Standardspezialist Kotschenreuther legte mit einem direkten Freistoß aufs kurze Eck nach (14.).

John Kotschenreuther markiert das 2:0 des SV Horken Kittlitz
John Kotschenreuther markiert das zweite Tor für Horken Kittlitz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schönbachs Spielertrainer fordert besseren Austausch

Bei den Hausherren forderte Spielertrainer Noack in der Trinkpause: "Hier muss mehr Kommunikation rein. Helft euch untereinander." Anschließend wurde Schönbach mutiger und die Partie ausgeglichener. SFV-Mittelfeldmotor Toni Münch, der voraussichtlich sein letztes Spiel im Herren-Team bestritt, köpfte links am Tor vorbei. Schönbachs Jonas Werner kam wenige Meter vor dem Tor knapp über der Grasnarbe nicht richtig zum Kopfball. Stürmer Marc Klinger setzte sich gegen die beiden Innenverteidiger durch, konnte aber den Gäste-Keeper Mirko Stöcker nicht überwinden. Auf der anderen Seite fand der Kittlitzer Andreas Winkler mehrfach in Schlussmann Neumann seinen Meister.

Spieler kämpfen um den Ball. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Fans im Osten" war dieses Mal beim Kreisliga-Fußball zu Gast. Es traf der Schönbacher FV auf den SV Horken Kittlitz. Hier sind die Highlights aus Halbzeit eins.

Sa 15.06.2019 16:10Uhr 02:06 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-highlights-halbzeit-eins-schoenbacher-fv-sv-horken-kittlitz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Adler verkürzt für Schönbach – Winkler tut sich schwer

Nach der Pause haderten beide Mannschaften mit der Chancenverwertung. Bei Schönbach, das den Spitznamen "FC Pilsen" trägt, scheiterte Marco Kügler am Aluminium. Latte. Zudem hielt SV-Torwart Stöcker vorm heraneilenden Münch. Doch dann verkürzte Felix "Pfeffi" Adler mit links auf 1:2 (64.). Horken-Torjäger Winkler agierte hingegen weiterhin unglücklich und wartete vergeblich auf sein 16. Saisontor. So war es der eingewechselte Hamdullah Beyaz, der nach einem Einwurf von der linken Seite freistand und aus halbrechter Position das 3:1 markierte (72.). Danach gab es auf beiden Seiten nur wenige Tormöglichkeiten.

Spieler klatschen sich ab 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. Juni 2019 | 14:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Juni 2019, 17:12 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.