Ski Nordisch | Junioren-WM in Oberwiesenthal Maxim Cervinka gewinnt Bronze im Sprint

Maxim Cervinka sorgt für den ersten Erfolg der deutschen Langläufer bei den Junioren-Weltmeisterschaften. Der 20-Jährige gewinnt im Sprint die Bronzemedaille. Anian Sossau läuft ebenfalls in die Top fünf.

Jubel bei den Deutschen Langläufern: Maxim Cervinka hat bei der Junioren-WM in Oberwiesenthal im Sprint den dritten Platz erreicht. Der 20-Jährige aus Bertsdorf hatte im Finale der besten Sechs lange in Führung gelegen und am Ende die Bronzemedaille gewonnen. Anian Sossau qualifizierte sich ebenfalls für das Finale und erfüllte Bundestrainer Andreas Schlütter damit einen "Traum".

Die WM-Medaille daheim war das "große Ziel"

Auf dem Weg ins Finale hatte Cervinka keine Probleme: Das Viertelfinale konnte er gewinnen, der zweite Platz im Halbfinale bedeutete den ungefährdeten Einzug in die Runde der besten Sechs.

Top 3 Männer
Der Norweger Ansgar Evensen (m.) wird Weltmeister, Valerio Grond (l.) gewinnt Silber, Maxim Cervinka holt die Bronzemedaille. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Der Sprint ist das einzige Rennen, in dem Maxim Cervinka bei diesen Juniorenweltmeisterschaften an den Start geht. Das es dort dann für eine Medaille reicht, sei der "Wahnsinn", sagte er. Sie sei auch seinem guten Material zu verdanken - und der Tatsache, dass er sich auf seiner Heimstrecke besonders wohlfühlt. "Die Medaille war mein großes Ziel in diesem Winter. Ich bin sehr glücklich, dass ich dieses Ziel erreicht habe", sagte Cervinka nach dem Rennen.

Sieg für Norwegen, zwei Deutsche in den Top fünf

Den Weltmeistertitel sicherte sich Ansgar Evensen aus Norwegen, Zweiter wurde Valerio Grond aus der Schweiz. Anian Sossau landete im Gesamtclassement auf Platz fünf. Jonas Schröter aus Hirschau hatte es nicht ins Viertelfinale geschafft und kam am Ende auf Platz 41.

Ski Nordisch | Junioren-WM in Oberwiesenthal Die Bilder vom ersten Wettkampftag

Licht und Schatten am ersten Tag der Juniorenweltmeisterschaften für die deutschen Langläufer: Maxim Cervinka holt Bronze im Sprint, bei den Frauen schafft es keine ins Finale.

Cervinka Jubel mit Team
Großer Jubel bei den deutschen Langläufern: Schon am ersten Tag der Junioren-Weltmeisterschaften gelingt Maxim Cervinka eine Podestplatzierung. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Cervinka Jubel mit Team
Großer Jubel bei den deutschen Langläufern: Schon am ersten Tag der Junioren-Weltmeisterschaften gelingt Maxim Cervinka eine Podestplatzierung. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Start der Männer
Zwei deutsche Athleten im Finale wären "ein Traum", hatte der Bundestrainer vor dem Rennen gesagt. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Sossnau Viertelfinale gegen Rybkin
Neben Maxim Cervinka schafft es auch Anian Sossau ins Finale. Am Ende wird er fünfter. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Jonas Schröter (Deutschland/Hirschau) beim Langlauf-Sprint U20.
Jonas Schröter kann ihnen leider nicht folgen. Er belegt am Ende Rang 41. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Sossnau Halbfinale
Anian Sossau wird im Halbfinale zweiter und qualifiziert sich direkt für die Endrunde. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Impression von der Strecke
Die Amerikaner Ben Ogden und James Clinton Schoonmaker laufen ein gutes Rennen. Mit dem Podest haben sie aber nichts zu tun. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Cervinka erschöpft nach Rang drei im Finale.
Erschöpft aber glücklich kommt Maxim Cervinka im Ziel an. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Cervinka nach Finale - Umarmung Familienangehörige
Auch Familie und Freunde von Maxim Cervinka freuen sich über seinen dritten Platz. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Top 3 Männer
Die glücklichen Gewinner: Norwegens Ansgar Evensen gewinnt vor dem Schweizer Grond Valerio und Maxim Cervinka. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Siri Wigger - Gelbe Karte wegen Frühstart
Siri Wigger verursacht im Finale einen Fehlstart. Davon lässt sich die Schweizerin aber nicht aus der Ruhe bringen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Zieleinlauf der Frauen
Louise Lindström darf jubeln: Sie ist die neue Junioren-Weltmeisterin im Sprint. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Frauen Top 3 - Lindström, Marcisz, Wigger
Hinter Louise Lindström erreichen die Polin Izabela Marcisz und Siri Wigger aus der Schweiz die Plätze zwei und drei. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Halbfinale Lisa Lohmann
Beste Deutsche ist Lisa Lohmann. Sie qualifiziert sich für das Halbfinale und wird am Ende Achte in der Gesamtwertung. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Jessica Löschke - Enttäuscht im Ziel
Ihre Teamkollegin hat Pech: Jessica Löschke stürzt früh und scheidet bereits im Viertelfinale aus. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Lara Dellit - Enttäuschung nach Ausscheiden im Viertelfinale
Auch für Lara Dellit ist im Viertelfinale Schluss. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alle (15) Bilder anzeigen
Die Top 6 und die Platzierungen der Deutschen
Sprint U20 Männer Name
1. Ansgar Evensen (NOR)
2. Valerio Grond (SUI)
3. Maxim Cervinka (Bertsdorf)
4. Sergey Volkov (RUS)
5. Anian Sossau (Siegsdorf)
6. Ben Ogden (USA)
....  
41. Jonas Schröter (Hirschau)

Über dieses Thema berichtet der MDR ab 29. Februar 2020 täglich bei MDR Aktuell und MDR Aktuell - Das Nachrichtenradio. MDR | täglich 29.02. bis 08.03.2020 |

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. März 2020 | 16:30 Uhr

0 Kommentare