Ski Nordisch | Junioren-WM in Oberwiesenthal Richard Leupold stürzt im Finale - Norweger wird Weltmeister

Richard Leupold hat es als einziger Deutscher ins Finale des Langlauf-Sprints geschafft, hatte dann aber viel Pech. Der Sieg ging an Norwegen.

Richard Leupold (Deutschland / Dresden) beim Langlauf-Sprint U23
Richard Leupold schafft als einziger Deutscher den Finaleinzug. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Richard Leupold hat wegen eines Sturzes im Finale eine bessere Platzierung im Sprint verpasst. Der Dresdner hatte sich als einziger Deutscher für die Endrunde qualifiziert und dort bis zu dem Sturz gut mithalten können. Am Ende wurder er Sechster. "Ich denke, dass man zufrieden sein kann, mit dem Endergebnis", sagte Leupold direkt nach dem Rennen. Bei seinem Sturz hatte er sich verschätzt. "Man trifft manchmal richtige Entscheidungen, manchmal falsche, es war eine enge Kiste dort in der Kurve." Trotz schwieriger Bedingungen im Finale und Schneefall während des Rennens, konnte Leupold sich auf sein Material verlassen und dankte nach dem Rennen seinen Technikern.

Die besten Bilder vom zweiten Wettkampftag der Junioren-WM

Viertelfinalimpression beim Langlauf-Sprint U23
Zweiter Tag der Nachwuchs-WM in Oberwiesenthal - am Sonntag standen die U23-Sprint-Rennen auf dem Programm. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Viertelfinalimpression beim Langlauf-Sprint U23
Zweiter Tag der Nachwuchs-WM in Oberwiesenthal - am Sonntag standen die U23-Sprint-Rennen auf dem Programm. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Schneetreiben beim Langlauf-Sprint U23
Nach dem Nebel von Samstag hatte der Fichtelberg diesmal dichten Schneefall - und später auch Sonne im Angebot. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Coletta Rydzek (Deutschland / Oberstdorf) im Viertelfinale beim Langlauf-Sprint U23
... Coletta Rydzek aus Oberstdorf ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Richard Leupold (Deutschland / Dresden) (li.) beim Fotofinish im Halbfinale beim Langlauf-Sprint U23
... die Lucky-Loser-Wertung im Halbfinale sogar bis ins Finale. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Janosch Brugger (Deutschland / Schluchsee) enttäuscht beim Langlauf-Sprint U23
Im Halbfinale schied er dann aber enttäuscht als knapper Dritter seines Laufes aus. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Top 3 Frauen - Ribom, Hagström, Kern
So durften die beiden Schwedinnen Ribom und Hagström sowie Kern den berühmten Siegerinnensprung springen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Jubel von Emma Ribom (Schweden) (Mitte) im Finale vor Johanna Hagstroem (Schweden) beim Langlauf-Sprint U23
Und wie bei den U20-Rennen am Samstag kam die Siegerin aus Schweden - Emma Ribom (links) jubelt vor Landsfrau Johanna Hagström und Julia Kern aus den USA. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Vebjörn Hegdal (Norwegen) (li.) siegt vor Harald Østberg Amundsen (Norwegen) und Mattia Armellini (Italien) beim Langlauf-Sprint U23.
Und bei den Männern kam der Sieger erneut aus Norwegen. Am Sonntag fuhr Vebjoern Hegdal als Erster über die Ziellinie. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Julia Richter (Deutschland/Sayda) (li.) im Viertelfinale u.a. mit Emma Ribom (Schweden) (re.) beim Langlauf-Sprint U23
Die deutschen Athleten und Athleten erwischten einen guten Tag - der aber ohne Sahnehäubchen blieb. Alle sieben Starter schafften es in die Viertelfinals. Dort schied aber Julia Richter aus Sayda (li.) ebenso aus ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alexandra Danner (Deutschland/Lenggries) beim Langlauf-Sprint U23
... wie Alexandra Danner aus Lenggries, in der Qualifikation als 14. noch beste Deutsche, ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Josef Fässler (Deutschland / Scheidegg) beim Langlauf-Sprint U23
... oder Josef Fäßler aus Scheidegg. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Richard Leupold (Deutschland / Dresden) (li.) und Jules Chappaz (Frankreich) beim Langlauf-Sprint U23
Richard Leupold (li.) musste in seinem Viertelfinale Nerven behalten. Zweimal löste der Quali-Sieger Jules Chappaz aus Frankreich (re.) einen Fehlstart aus. Chappaz wurde disqualifiziert ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Richard Leupold (Deutschland / Dresden) beim Langlauf-Sprint U23
... und Leupold schaffte es über das Viertelfinale und ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Janosch Brugger (Deutschland / Schluchsee) (2.v.l.) im Viertelfinale beim Langlauf-Sprint U23
Gut unterwegs bis ins Halbfinale war auch Janosch Brugger (li.), der seine Rennen taktisch klug lief. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Antonia Fräbel (Deutschland/Asbach) beim Langlauf-Sprint U23
Dem Schneefall und den wechselnden Bedingungen trotzte dagegen Antonia Fräbel. Bis ins Finale führte der Weg der Läuferin vom WSV Asbach. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Umarmung von Julia Kern (USA) (re.) und Antonia Fräbel (Deutschland / Asbach) (li.)
Im Finale blieb der Thüringerin aber nur, den anderen zu gratulieren, hier der US-Läuferin Julia Kern (re.). Fräbel wurde Final-Sechste. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alle (21) Bilder anzeigen

Zwei Norweger auf dem Podest - Brugger verpasst Finale knapp

Der Sieg ging an den Norweger Vebjörn Hegdal vor Mattia Armellini aus Italien und Verbjörns Landsmann Harald Östberg Amundsen. Auch Hegdal sprach nach den Rennen von den schwierigen Bedingungen im Finale. "Ich hatte Angst, dass die Skier langsam werden würden. Aber das sind sie nicht. Es war perfekt", freute sich der Sieger.

Top 3 Männer - Hegdal, Armellini, Amundsen
Die Norweger Vebjörn Hegdal und Harald Östberg Amundsen gewinnen Gold und Bronze. Silber geht an Mattia Armellini aus Italien. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Janosch Brugger, der ebenfalls bis ins Halbfinale gekommen war, erreichte am Ende Platz sieben. Wie Richard Leupold hatte er seinen Viertelfinallauf gewonnen. Im Halbfinale scheiterte er als Dritter knapp. Josef Fässler verpasste den Einzug ins Halbfinale, wurde Fünfzehnter.

Die Top 6 und die Platzierungen der Deutschen
Sprint U23 Männer Name
1. Verbjörn Hegdal
2. Mattia Armellini
3. Harald Östberg Amundsen
4. Alexander Terentev
5. Denis Filimonov
6. Richard Leupold
7. Janosch Brugger
...  
15. Josef Fässler
   

Über dieses Thema berichtet der MDR ab 29. Februar 2020 täglich bei MDR Aktuell und MDR Aktuell - Das Nachrichtenradio. MDR | täglich 29.02. bis 08.03.2020 |

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. März 2020 | 16:30 Uhr

0 Kommentare