Motorsport "Fans im Osten" zu Gast bei der Formel 1 der Simson-Mopeds

Am Wochenende weht ein Hauch Motorsport-Nostalgie über die Altmark. Auf alten Simson-Mopeds fordert ein 24-Stunden-Rennen Mensch und Material. "Fans im Osten" überträgt den Moped-Marathon im Livestream.

Start beim Simson-Rennen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein außergewöhnliches Motorsport-Event steht am Wochenende im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt an: Von Samstag (25.9.2021), 13 Uhr, bis Sonntag (26.09.2021), 13 Uhr, knattern die Motoren alter Simson-Mopeds. Das 24-Stunden-Simsonrennen lockt - auf einem 10 Hektar großem Maisacker gehen 87 Mopeds an den Start und suchen den Sieger.

"Es gibt kein längeres und größeres Rennen"

"Es geht um ein 24-Stunden-Simson-Rennen auf fast originalen Simson-Mopeds, so wie man sie aus Ostzeiten noch kennt", erklärt Steffen Jahr, einer der Veranstalter des Happenings, das in diesem Jahr in die vierte Auflage geht und mit 87 Teilnehmern so viel Simsonbegeisterte wie noch nie anlockt. "Es ist ein Langstreckenrennen, aus dem Fahrerlager hat einmal jemand das Rennen die Formel 1 der Simsonszene bezeichnet. Es gibt kein längeres und kein größeres Rennen als unseres. Es geht um Ausdauer, um Ausdauer der Fahrer und der Mopeds", erklärt Jahr.

Motorradrennen
Bildrechte: 24-Stunden Simsonrennen 2017e.V.

Samstag und Sonntag im "Fans im Osten"-Livestream

"Fans im Osten" meldet sich zum Start des Rennens am Samstag aus Vahrholz, und natürlich steht die Leitung auch am Sonntag, wenn gegen 13 Uhr der Sieger dieses 24-Stunden-Marathons gekürt wird.

Motorrad
Bildrechte: 24-Stunden Simsonrennen 2017e.V.

dh

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Fans im Osten | 25. September 2021 | 13:00 Uhr

0 Kommentare