"Fans im Osten" "Fans im Osten" zu Gast beim Springreiten in Wernigerode

In Wernigerode findet am Wochenende das traditionelle Reitturnier statt. Für alle Altersklassen gibt es an drei Tagen Wettbewerbe in den verschiedenen Disziplinen. "Sport im Osten" überträgt live von vor Ort.

Der Reitplatz "Am Ziegenberg" in Wernigerode.
Der Reitplatz "Am Ziegenberg" in Wernigerode. Bildrechte: WSV Rot-Weiss 1949 e.V.

Am Wochenende ist es wieder soweit: Auf dem Reitplatz "Am Ziegenberg" in Wernigerode findet das jährliche Reitturnier statt. Insgesamt 17 verschiedene Wettbewerbe bietet die Abteilung Pferdesport des Wernigeröder SV Rot-Weiß bei seiner traditionellen dreitägigen Veranstaltung an. Alle Altersklassen können ihr Können unter Beweis stellen.

Qualifikationsplatz für die "Partner Pferd" als Hauptpreis

Das Hauptspringen am Sonntag überträgt "Sport im Osten" ab 14.45 Uhr im Livestream. 32 Reiterinnen und Reiter haben ihren Start genannt, die endgültige Anzahl kann sich dann am Wettkampftag noch leicht korrigieren. Dem Sieger oder der Siegerin winkt als Preis unter anderem die Qualifikation für ein Springreiten bei der "Partner Pferd" im April 2022 in Leipzig.

Gesine Legler hat den WSV bei "Fans im Osten" angemeldet, nachdem sie im Radio von der Aktion gehört hatte. "Der Pferdesport ist durch Corona arg gebeutelt worden. Wir erhoffen uns, durch die Übertragung eine größere Aufmerksamkeit für unser Turnier zu generieren", erklärt sie. Über hundert Teilnehmer waren stets in den verschiedenen Reitklassen dabei, auch in diesem Jahr sind 500 Starts gemeldet (ein Teilnehmer kann für mehrere Wettkämpfe melden).

Seit 1954 Reitsport in Wernigerode

Die Reiter-Abteilung ist eine der ältesten im WSV. Sie besteht bereits seit 1954 und hat in der Vergangenheit schon einige Erfolge verbuchen können. Die wohl bekanntesten Namen sind Hanna und Heinz-Jürgen Preller, die zu DDR-Zeiten mehrfach Meister in verschiedenen Disziplinen wurden und zur "Meisterin des Sports" sowie "Verdienter Meister des Sports" ernannt wurden.

Aktuell zählt die Abteilung knapp 60 Mitglieder. Das jüngste ist gerade einmal fünf Jahre, das älteste zählt stolze 80 Lenze. Das große Augenmerk liegt natürlich auf Jugendförderung, besonders auf den 12- bis 18-Jährigen, die im Turniergeschehen aktiv sind.

Am Freitag geht es los

Die ersten der 17 Wettbewerbe starten am Freitag ab 10 Uhr. Dann geht es zunächst mit den Jungpferden los. "Jeder, der möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen", erklärt Legler. Im Vorjahr kamen etwa 3.000 Zuschauer an den Reitplatz. Natürlich gibt es nicht nur Wettkämpfe, auch für ein buntes Rahmenprogramm und das leibliche Wohl ist gesorgt.

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR+ | "Fans im Osten" | 19. September 2021 | 14:45 Uhr

0 Kommentare