Sport im Osten | Archivperlen Diese mitteldeutschen Sternstunden gibt's am Wochenende

Wir schreiben das Jahr 2016. Es war das Jahr, in dem zwei mitteldeutsche Zweitliga-Träume wahr geworden sind. Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue schafften als Erster bzw. Zweiter den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga. Raus aus der "Zuschauerliga", rein in die DFL-Welt, die deutlich lukrativer ist. Die beiden entscheidenden Aufstiegsspiele sehen Sie am Samstag bzw. Sonntag im Re-Livestream bei Sport im Osten und in der neuen SpiO-App.

Tiffert und Stefaniak
Bildrechte: IMAGO

Samstag, 16. Mai, 10 Uhr im Re-Live: Fortuna Köln – Erzgebirge Aue (Aufstiegsspiel, 2016)

Erzgebirge Aue nimmt die 2. Liga am Samstag um 13 Uhr gegen den SV Sandhausen wieder auf. Schon drei Stunden vorher zeigen wir Ihnen die Sternstunde gegen Fortuna Köln vom 37. Spieltag der Saison 2015/16. Zweitligaabsteiger Aue brauchte einen Sieg, um den direkten Wiederaufstieg perfekt zu machen, für Mittelfeldteam Köln war die Saison gelaufen. Alles war bereit für eine rauschende Party – und die gab es tatsächlich. Philipp Riese – heute noch ein „Veilchen“ und Pascal Köpke schossen die „Macht aus dem Schacht“ direkt zurück in Liga 2. Aue belohnte sich für eine überragende Saison. Die anschließende Bierdusche während der Pressekonferenz ist legendär. Beim Feiern war auch Nicky Adler mittendrin, das Spiel hatte der Angreifer noch gesperrt verpasst.

Mit Aue und RB in der SpiO-Kabine mitfiebern!

Am Samstag ist er dem FC Erzgebirge Aue wieder ganz nah. Ab 13.00 Uhr fiebert er in der "Sport-im-Osten"-Kabine mit seinem früheren Team mit. Gemeinsam mit MDR-Reporter Toni Mielke schaut er sich das Spiel gegen Sandhausen. Wird geflucht, gejubelt, gezittert?

Wer nicht genug von der SpiO-Kabine bekommen kann, bleibt gleich "sitzen". Ab 15.30 Uhr geht es mit RB Leipzig gegen den SV Sandhausen weiter. Dann wird RB-Torwartscout Perry Bräutigam an der Seite von Toni Mielke sitzen und das Spiel aus dem seinem Blickwinkel schildern.

Ein begesiterter Fan in einer Kabine 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Do 14.05.2020 13:30Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-409434.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sonntag, 17. Mai, 10 Uhr im Re-Live: 1. FC Magdeburg - Dynamo Dresden (Aufstiegsspiel, 2016)

Eine noch genialere Saison als Erzgebirge Aue spielte in der Saison 2015/2016 Dynamo Dresden. Als souveräner Spitzenreiter gelang den Elbestädtern der Aufstieg. Den entscheidenden Matchball verwandelte die SGD im Ost-Klassiker beim 1. FC Magdeburg. Das 2:2 reichte für den Sprung in die 2. Liga. In der ausverkauften Arena sorgten nach zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand Dresdens Top-Torjäger Pascal Testroet und Justin Eilers mit ihren Saisontoren 18 und 20 für den nötigen Punktgewinn. Unschön: Am Rande der als Hochrisikospiel eingestuften Partie kam es zu Ausschreitungen. 

Sonntag, 17. Mai, 13.30 Uhr im Re-Live: Hertha BSC - Dynamo Dresden (Pokalspiel 2019)

Und damit nicht genug mit Dynamo. Als Trostpflaster für den ausgefallenen Re-Start senden wir pünktlich zum Zweitliga-Start das wohl beste Dresdner Saisonspiel, auch wenn damals in Berlin beim Zweitrundenpokalmatch das Happy End fehlte...

sst

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 17. Mai 2020 | 15:30 Uhr