Fußball "Sport im Osten" setzt weiter auf das Expertenduo Lindemann und Kirsten

Lutz Lindemann und Benjamin Kirsten bleiben auch in der neuen Saison die Fußball-Experten bei "Sport im Osten". Mit dem Live-Testspieldoppel Union Berlin gegen Dynamo Dresden und RB Leipzig gegen Alkmaar startet "SpiO" an diesem Samstag (17. Juli) in die neue Saison.

Lutz Lindemann und Benjamin Kirsten
Lutz Lindemann (li.) und Benjamin Kirsten (re.) bilden das Fußball-Expertenduo bei "Sport im Osten" im Mitteldeutschen Rundfunk. Bildrechte: MDR/IMAGO

Lutz Lindemann und Benjamin Kirsten bleiben auch in der in Kürze beginnenden neuen Saison 2021/22 die Fußballexperten von "Sport im Osten" im Mitteldeutschen Rundfunk und werden das Geschehen auf und neben dem Platz weiter kompetent, kritisch und pointiert analysieren. MDR-Sportchef Raiko Richter unterstrich: "Wir haben eine perfekte Mischung: Lutz Lindemann als ehemaliger Spielgestalter und Entscheider mit viel Erfahrung und Benny Kirsten als ehemaliger Torwart und aufgrund seines Alters noch extrem nah an der aktuellen Spielergeneration."

Kirsten: "Es ist einfach meine Heimat"

Benjamin Kirsten
Benjamin Kirsten gab in der vergangenen Saison sein Debüt am MDR-Mikrofon. Bildrechte: imago images/Picture Point

Lindemann, der an diesem Dienstag (13. Juli) seinen 72. Geburtstag feiert, ist bereits seit 2018 am "SpiO"-Mikrofon. "Ich freue mich sehr über die Wertschätzung und es macht mich auch stolz, ins vierte Jahr als Fußball-Experte bei 'Sport im Osten' zu gehen", so Lindemann. Er werde "natürlich versuchen, weiter sachlich-fachlich mit meiner Expertise zu überzeugen. Das Sendungsprofil mit den vielen Traditionsklubs aus der Region begeistert ganz viele Fans und Zuschauer - bei weitem nicht nur im Osten."

Der 34-jährige Kirsten gehört seit der vergangenen Saison zum "SpiO"-Team. "Für mich war schnell klar, dass ich sehr gerne weitermachen möchte und freue mich natürlich über das Vertrauen der Redaktion", betonte Kirsten und ergänzte: "Die Arbeit macht mir riesigen Spaß und ich finde es schön, jedes Wochenende mit dem Fußball in dieser Region in Berührung zu kommen - egal ob aus der 3. Liga oder Regionalliga. Es ist einfach meine Heimat."

Lindemann: Nationalspieler, Trainer, Manager / Kirsten: SGD-Ikone

Lutz Lindemann ist neuer Fußball-Experte beim MDR
Lutz Lindemann - hier an der Seite von MDR-Sportchef Raiko Richter - ist seit 2018 SpiO-Experte. Bildrechte: MDR/Hans-Dieter Ulm

Lutz Lindemann bestritt 21 Länderspiele für die DDR-Nationalmannschaft und absolvierte für Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena mehr als 200 Einsätze in der DDR-Oberliga. Mit dem FCC stand der gebürtige Halberstädter 1981 im Finale des Europapokals der Pokalsieger. Nach seiner Spielerkarriere war er vor allem Trainer und Manager - unter anderem bei Erzgebirge Aue, dem Halleschen FC und Carl Zeiss Jena.

Benjamin Kirsten, der kürzlich seine Karriere endgültig beendet hatte, lief für Dynamo Dresden 126 mal in der 2. Bundesliga, 3. Liga und im DFB-Pokal auf. In der Saison 2012/2013 war er notenbester Zweitliga-Akteur. Neben Dynamo und Lok Leipzig spielte Kirsten auch für Bayer Leverkusen, den SV Waldhof Mannheim und NEC Nijmegen. Im August beginnt der Sohn des früheren DDR-Oberliga- und Bundesliga-Torjägers Ulf Kirsten zudem eine Umschulung zum Sportfachwirt bei Heimatverein Dynamo.

"Sport im Osten" startet aus der Sommerpause

Grischa Proemel, Union gegen Yannick Stark, Dynamo
Härtetest für Yannick Stark und Co.: Dynamo gastiert am Samstag bei Union Berlin. SpiO sendet live. Bildrechte: imago images/Eibner

Eine Woche vor Anpfiff der 2. Bundesliga, 3. Liga und Regionalliga startet "Sport im Osten" mit einem attraktiven Testspieldoppel an diesem Samstag (17. Juli) in die neue Saison. Um 14 Uhr gastiert Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden bei Bundesligist 1. FC Union Berlin in der Alten Försterei zu Köpenick. Anschließend bestreitet Vizemeister RB Leipzig um 16 Uhr am Cottag das erste Testspiel seiner Saisonvorbereitung gegen AZ Alkmaar, den letztjährigen Dritten der niederländischen Eredivisie.

Beide Partien sind live in voller Länge bei "SpiO" im MDR FERNSEHEN sowie im Livestream in der SpiO-App und auf sport-im-osten.de zu sehen. Lutz Lindemann ist der Experte im Studio mit Moderator Tom Scheunemann, Eik Galley kommentiert das Dynamo-Spiel, Stephan Weidling übernimmt das Mikrofon bei der RB-Partie.

---
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 17. Juli 2021 | 14:00 Uhr

4 Kommentare

A.d.R. is Back vor 9 Wochen

Spielanalyse, gibt es nach dem Spiel mit Kumpels am Biertisch oder mit Fans auf dem Heimweg sogar noch Montags auf der Arbeit. Ich brauche keine " Experten" , Ich bilde mir selbst meine Meinung, das Geld lieber MDR könnt ihr euch sparen.
Gruß von jwd

Gernot vor 9 Wochen

Warum benötigt heutzutage jeder Sender für jegliche Art von Sportveranstaltungen einen " Experten"? In dieser Sparte hat sich über Jahre eine neue Berufsgruppen erfunden - die nach der Karriere keinen neuen Job haben werden dann bei den öffentlich rechtlichen Sendern beschäftigt.
Und, den stets grimmig daherkommenden Oberlehrer Lutz L ( welcher selbst ein hervorragender Fußballer war) will doch heute niemand mehr wirklich sehen. Lieber MDR, investiert doch dafür mal in echte Berichterstattung/ gute Livereporter. Dann müssten wir, als Konsumenten , uns auch nicht mehr Eyk G antun.

Semtex vor 9 Wochen

Sollen die Moderatoren Selbstgespräche führen oder ist eine Werbepause angenehmer