Fußball | "Volltreffer der Woche" Volltreffer der Woche - Hammer, Köpfchen oder Zielwasser?

Ein Strahl aus 30 Metern, ein zielgenauer Kopfball oder ein perfekter Schuss an den Innenpfosten und ins Schwarze? Auch diesmal stehen drei gleichwertige Bewerber zur Auswahl um den Volltreffer der Woche.

Vorschlag 1: Er hat den Weg bereitet zum dritten Saisonsieg des ZFC Meuselwitz in der Regionalliga Nordost. Sebastian Albert hämmerte einen Freistoß aus gut 30 Metern in den rechten Winkel, erzielte gegen TeBe den 1:1-Ausgleich. Am Ende setzten sich die Zipsendorfer mit 3:1 durch.

Vorschlag 2: Der 1. FC Magdeburg gewinnt momentan auch die engen Spiele in der 3. Liga und hat nach dem durchaus glücklichen 3:2 beim SV Meppen als Spitzenreiter fünf Punkte Vorsprung auf Platz zwei. Alexander Bittroff mausert sich dabei immer mehr zum Knipser. Nach einem Freistoß von Baris Atik köpfte er den Ball in die Maschen. Nach turbulenten 90 Minuten hieß es 3:2

Vorschlag 3: Sein erstes Tor war auch sein bisher wichtigstes in der noch jungen Profikarriere. Yannick Voigt, im Sommer aus Auerbach nach Zwickau gewechselt, sorgte bei den Schwänen für große Erleichterung. Sein Schuss aus 16 Metern an den rechten Innenpfosten, der Ball schlug danach im Kasten ein, besiegelte das 3:2 gegen den MSV Duisburg den ersten Heimsieg des FSV.

Die Abstimmung läuft bis Donnerstag, 21. Oktober, 10:00 Uhr.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um elf | 18. Oktober 2021 | 11:00 Uhr