Fußball | "Volltreffer der Woche" Oesterhelwegs Bogenlampe distanziert die Konkurrenz

Maximilian Oesterhelweg hat mit großem Vorsprung die Wochenkrone des "Volltreffers" gewonnen. Der Jenaer Offensivmann distanzierte die Konkurrenz vom SC DHfK Leipzig und ZFC Meuselwitz deutlich.

Carl Zeiss Jena 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Do 02.12.2021 10:35Uhr 00:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-volltreffer-der-woche-maximilian-oesterhelweg-carl-zeiss-jena-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Carl Zeiss Jena 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Do 02.12.2021 10:35Uhr 00:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-volltreffer-der-woche-maximilian-oesterhelweg-carl-zeiss-jena-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der FC Carl Zeiss Jena ist wieder auf Kurs. Und knapp vier Tage nach dem erlösenden 4:1-Heimerfolg über Union Fürstenwalde darf sich ein FCC-Akteur noch über die Wochenkrone beim "Volltreffer" freuen – Maximilian Oesterhelweg hatte Jena in der Schlussphase mit einer herrlichen Bogenlampe ins rechte obere Eck nach Doppelpass mit Vasileios Dedidis aus gut und gerne 25 Metern in Führung gebracht.

Vorschlag A: Patrick Wiesmach (SC DHfK Leipzig)

71 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den 31-Jährigen Offensivmann. Auf Rang zwei landete Handball-Profi Patrick Wiesmach (21 Prozent), dessen dramatischer wie wunderbarer Ausgleichstreffer in letzter Sekunde für den SC DHfK Leipzig bei den Rhein-Neckar Löwen noch einen Punkt einbrachte.

Dahinter reiht sich Florian Hanschs sehenswert herausgespieltes und vollendetes Kopfballtor (8 Prozent) ein, das dem ZFC Meuselwitz in der Regionalliga den Weg zum späteren 2:0-Sieg beim SV Babelsberg ebnete.

Das Ergebnis auf einen Blick

Die Abstimmung lief bis Donnerstag, 2. Dezember, 10 Uhr.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um elf | 22. November 2021 | 11:00 Uhr