Volleyball | Bundesliga Erfurt geht in Potsdam leer aus

5. Spieltag

Das SWE-Volley-Team hat am Freitagabend seine vierte Niederlage im fünften Bundesligaspiel einstecken müssen. Die Thüringerinnen mussten sich beim SC Potsdam mit 3:1 geschlagen geben.

Symbolbild Volleyball. Ein Volleyball wird mit zwei Händen hoch gehalten.
Bildrechte: imago images / Bernd König

Vor 713 Zuschauern ging der erste Durchgang nach 23 Minuten an die favorisierten Gastgeberinnen (25:18). Im zweiten Satz steigerte sich Erfurt und konnte den anfänglichen 8:4-Vorsprung zwischenzeitlich auf 16:10 ausbauen. Am Ende behielt das SWE-Volley-Team mit 25:20 die Oberhand. Im Anschluss übernahm Potsdam wieder die Regie auf der Platte und gewann die restlichen Durchgänge souverän (25:16, 25:17). Nach 98 Minuten wurde die fünfte Erfurter Niederlage besiegelt.

red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 29. Oktober 2021 | 22:40 Uhr

0 Kommentare