Volleyball | 1. Bundesliga DSC-Frauen verlieren Spitzenspiel in Stuttgart

13. Spieltag (Nachholspiel)

Das ging überraschend schnell - die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben bei Bundesliga-Verfolger Stuttgart verloren. Und das auch noch glatt.

Volleyballspiel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Mi 24.02.2021 21:45Uhr 01:26 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Volleyballspiel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Mi 24.02.2021 21:45Uhr 01:26 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben das Spitzenspiel in der Bundesliga überraschend deutlich verloren. Beim Tabellen-Zweiten MTV Stuttgart unterlagen die Sächsinnen am Mittwochabend (24.02.2021) klar 0:3 (19:25, 19:25, 20:25). Stuttgart zog mit dem Sieg nach Punkten mit Dresden gleich, die DSC-Frauen führen die Bundesliga dank des besseren Satzquotienten aber weiter an.

Nur 74 Minuten für dritte Saisonniederlage

Nach zuletzt zwölf Siegen in Serie fand das Team von DSC-Coach Alexander Waibl von Beginn an nicht richtig ins Spiel. Stuttgart begann druckvoll und konzentriert. Dresden erzielte dagegen zu wenig Wirkung mit dem Service, immer wieder wackelte zudem die eigene Annahme und auch die Block- und Feldabwehr stand nicht stabil genug. Zwar kämpfte sich der Spitzenreiter später etwas besser ins Spiel, aber Stuttgart hatte stets eine Antwort parat und punktete auch im Angriff sehr effizient. Stuttgart lag die gesamte Zeit in Führung. Mit dem dritten MTV-Matchball und nach nur 74 Minuten stand die dritte Dresdner Saisonniederlage fest.

Alexander Waibl Trainer Dredsner SC
DSC-Coach Waibl sah keinen guten Auftritt seines Teams in Stuttgart. Bildrechte: imago images/Sportfoto Rudel

dh/dpa

Logo Dresdner SC
Logo Dresdner SC Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 24. Februar 2021 | 20:40 Uhr

0 Kommentare