Volleyball | Bundesliga Noch vor dem Start: Saisonaus für DSC-Neuzugang Quade

Wie bitter ist das denn! Für Neuzugang Jacqueline Quade ist die Saison beim Deutschen Meister Dresdner SC nach einer schweren Knieverletzung schon beendet, bevor sie überhaupt begonnen hat.

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC müssen wenige Woche vor dem Saisonstart einen herben Rückschlag hinnehmen. Wie der Deutsche Meister mitteilte, hat sich Neuzugang Jacqueline Quade nur drei Monate nach ihrer Verpflichtung einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Meniskusriss im linken Knie zugezogen. Damit ist die Saison für die 23-Jährige vorbei.

Operation in Dresden geplant

Quade hatte sich beim Vorbereitungs-Turnier in Polen am vergangenen Freitag im ersten Spiel bei einem Angriff ohne Fremdeinwirkung das Knie verdreht. Fast eine Woche später folgte die bittere Diagnose. Wie der Verein mitteilte, wird die Außenangreiferin "zeitnah in Dresden" operiert. Trotz großer Enttäuschung über die Verletzung hoffen Quade und der DSC auf einen Verlauf ohne Komplikationen und eine schnelle Genesungsphase.

Außenangriff könnte jetzt zum Problem werden

"Es tut mir furchtbar leid für Jackie, denn das ist ein schwerer Rückschlag", sagte Cheftrainer Alexander Waibl dazu. "Ich bin aber sicher, dass sie die Stärke und Persönlichkeit besitzt, sich wieder zurückzukämpfen."

Auch für das Team ist es keine einfache Situation, erklärt er: "Für die Mannschaft ist das natürlich auch nicht leicht, denn wir haben auf dieser Position aufgrund des Karriereendes von Emma Cyris und den Ausfall von Jackie jetzt nur noch zwei Stammspielerinnen sowie Unterstützung aus dem Nachwuchs."

Der Dresdner SC startet am 6. Oktober mit einem Auswärtsspiel in Wiesbaden in die Saison.

---
sst/pm

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 09. September 2021 | 14:40 Uhr

0 Kommentare